Ansbach Markgrafenmuseum Sonderausstellung

Markgrafenmuseum bietet museumspädagogisches Begleitprogramm

ANSBACH (RED). Die Sonderausstellung „Festtagsschmaus und Einheitsbrei. Essen in Franken von der Antike bis zur Gegenwart“ ist noch bis zum 9. September 2018 im Ansbacher Markgrafenmuseum zu sehen. Das Thema der Sonderausstellung wird auch in einem museumspädagogischen Begleitprogramm für Kinder ab 7 Jahren nochmals aufgegriffen.

„Frankens Küche der Zukunft“ können die Kinder in einem Mitmach-Theater mit Essproben vom „Theater Kopfüber“ erleben. Die Vorstellungen finden am Samstag, den 21. Juli, um 11 Uhr und 15 Uhr, am Mittwoch, den 25. Juli, um 10 Uhr und 11 Uhr, am Sonntag, den 29. Juli, um 11 Uhr, am Sonntag, den 05. August, 10 Uhr und 11 Uhr, am Mittwoch, den 29. August, um 10 Uhr und 11 Uhr, am Mittwoch, den 5. September, um 10 Uhr und 11 Uhr, und am Sonntag, den 9. September, um 15 Uhr statt. Um Anmeldung unter der Telefonnummer 0981/2204041 oder per Mail an info@theater-kopfüber.de wird gebeten. „Wie kam die Gabel auf den Tisch“, das erfahren die Kin-der bei einer Führung zur Esskultur mit anschließendem Bratwurstessen. Die etwa zweieinhalbstündige Führung findet am Sonntag, den 19. August, am Dienstag, den 21. August, am Donnerstag, den 23. August, am Sonntag, 26. August sowie am Sonntag, den 9. September, jeweils um 10 Uhr, statt. Um telefonische Anmeldung unter 0172/8629494 wird gebeten.

Bildunterschrift: Die Sonderausstellung im Markgrafenmuseum widmet sich dem Thema „Essen in Franken“. Foto: Anika Schildbach

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Theater Ansbach Genossenschaft
Jahreshauptversammlung der Genossenschaft abgehalten
Sparda Bank Playmobil Adventskalender Ansbacher Tafel
Sparda-Bank bedenkt bedürftige Kinder
Ansbach Fränkische Handwerkerkrippe
Ein fränkisches Weihnachtserlebnis