Stoppelbearbeitung – Maschinenring Ostalb mit Thementag

Neuler (lin). Am gestrigen Dienstag, 20. August,  lud der Maschinenring Ostalb e.V. zu einer Vorführung ein, bei der neue landwirtschaftliche Maschinen und Verfahren im Mittelpunkt standen, vornehmlich in der Stoppelbearbeitung. Auf einem Acker zwischen Neuler und Leinenfirst wurden zehn Maschinen unterschiedlicher Hersteller gezeigt. Aufgrund auslaufender Zulassungen von Pflanzenschutzmitteln müssen Landwirte künftig mechanische Lösungen für die Unkrautbekämpfung finden, die durch verschiedene Bodenbearbeitungsmaßnahmen erreicht werden kann. Trotz Nieselregens waren rund 300 in der Landwirtschaft Tätige gekommen, um bei der Maschinenring-Vorführung über den derzeitigen Stand der Technik informiert zu werden.

Foto: Georg Lindner

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Sonderveröffentlichung: Stellenmarkt – now hiring
Mit anderen Augen sehen – Ausstellung im Rathaus Aalen
JAZZ LIGHTS 2024 IN DREI WORTEN: WELTSTARS, KÖNNER & TALENTE