Aalen Hochschule autonomes Fahren Bildunterschrift: Auf dem Weg zum autonomen Fahren treibt Daimler die Entwicklung intensiv voran. Bildquelle: https://media.daimler.com

Mit dem Handy das Auto parken – Vortrag von Daimler an der Hochschule Aalen am Montag, 14. Januar

AALEN (WZ). Wie wird autonomes Fahren die Automobilindustrie verändern? Diese Frage steht beim Industriedialog der Hochschule Aalen am Montag, 14. Januar, im Zentrum. Die notwendigen Sensoren und Kameras werden längst in Serienfahrzeugen eingesetzt und nehmen dem Fahrer immer mehr Aufgaben ab. Im Mittelpunkt der Diskussion steht daher nicht mehr die Frage, ob die Technik hält, was sie verspricht, sondern, ob der Mensch will, was die Technik kann. Vortragsbeginn ist um 17.30 Uhr in der Aula der Hochschule. Der Eintritt ist frei.

Unter dem Thema „Autonome Systeme“ berichtet Eric Salewyn, Head of Autonomous Vehicle and Mobility Projects der Daimler AG, beim Industriedialog des Zentrums Industrie 4.0 der Hochschule Aalen über neueste Entwicklungen des autonomen Fahrens. Was heute schon möglich ist, zeigt etwa die Mercedes-Benz E-Klasse: Die Business-Limousine kann selbstständig den richtigen Abstand zu vorausfahrenden Fahrzeugen halten sowie teilautomatisiert auf Autobahnen, Landstraßen und in der Stadt fahren. Sie unterstützt zudem beim Spurwechsel, bei Ausweichmanövern und beim Bremsen. Weiterer Clou: Die E-Klasse lässt sich von außen via Smartphone parken. Der Vortrag am Montag, 14. Januar kann auch im Live-Stream verfolgt werden unter #www.medienzentrum.htw-aalen.de/aalenlive.html. Weitere Informationen zu den geplanten Veranstaltungen des „Industriedialogs“ der Hochschule Aalen gibt es unter #www.hs-aalen.de/i40dialog

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Schwere Sturmschäden – Stiftung Schloss Fachsenfeld ruft zu Spenden auf
In Wasseralfingen entsteht Wohnraum für bis zu 350 Menschen
Willkommen in der BRD – Stadt Aalen begrüßte 15 neue Bundesbürger