Förderverein Ansbach Klinikum ANregiomed

„Mit dem Herzen dabei“

ANSBACH (ASC). Der ehemalige CSU-Landtagsabgeordnete Klaus-Dieter Breitschwert wurde bei der Jahreshauptversammlung des Vereins „Freunde und Förderer des Klinikums Ansbach“ einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Damit löst Breitschwert Hermann Schröter ab, der vor vier Jahren den Vorsitz übernommen hatte und nicht mehr für das Amt antrat. Schröter wird nicht zuletzt für den auf seine Initiative eingeführten Förderpreis in Erinnerung bleiben.

Mit ihm werden jährlich Mitarbeiter des Klinikums geehrt, die mit ihrer Arbeit das Haus voranbringen und einen Beitrag zum Fortschritt des Unternehmens leisten. Als Beirat wird Schröter aber auch weiterhin im Förderverein aktiv bleiben.

Darüber ist auch Klaus-Dieter Breitschwert froh. Er wolle sich an das halten, was Schröter vorgegeben hat, auch wenn sein persönlicher Schwerpunkt vielleicht woanders liegen möge, erklärte Breitschwert.

Neben Breitschwert als Erstem Vorsitzenden wurden Andreas Hannamann und Dr. med. Reiner Weisenseel als stellvertretende Vorsitzende gewählt. Als Kassier wurde Werner Frieß, als Schriftführer Jörg Fickenscher im Amt bestätigt. Hermann Schröter und Jochen Lintermann wurden zum Beirat gewählt.

Foto: Von links: Beirat Jochen Lintermann, stv. Vorsitzender Dr. med. Reiner Weisenseel, Vorsitzender Klaus-Dieter Breitschwert MdL a.D., Beirat Hermann Schröter, Kassier Werner Frieß, Schriftführer Jörg Fickenscher. Es fehlt der stv. Vorsitzende Andreas Hannamann. Foto: Anika Schildbach

 

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Das „echtzeitEnsemble“ der Musikhochschule Stuttgart gastiert in Heidenheim
Ansbach ANregiomed
Über 100 Besucher beim 15. Diabetestag am Klinikum Ansbach
Tag der offenen Tür war voller Erfolg