Mosaike legen am Limestor

Dalkingen (wz). Bei der Ferienaktion am Limestor ging es mit Limes-Cicerona Anja Schaaf wieder einmal um die kunstfertigen Mosaike der Römer. Gemeinsam wurde überlegt, wo in der Antike überall Mosaike zu finden waren und was es vergleichsweise heute in unseren Wohnungen gibt. Besondere Begeisterung löste dabei das Mosaik von Hunden aus, die oft als Wächter an der Haustür ihren Platz fanden und mit „Cave Canem“ – Hüte dich vor dem Hund – unliebsame Gäste abhalten sollten. Zunächst machten sich die Kinder aber an ein weiteres beliebtes Muster an den römischen Haustüren mit dem Schriftzug „Salve“ – sei gesund im Sinne von sei begrüßt. Die Kinder schmückten dabei die Umrahmung mit gängigen Mustern der Antike aus und es kamen tolle Ergebnisse heraus, die für jede Villa aus der Römerzeit eine Zierde gewesen wären. Am Ende der Aktion hatten sich alle für zu Hause mit viel Fantasie ein kleines Mosaik gefertigt. Und weil bekanntlich nach der Pflicht die Kür kommt, gab es am Ende der Ferienaktion noch viel Spaß mit römischen Spielen.

• Info: Am Mittwoch,  21. August, geht es von 14 bis 16 Uhr am Limestor mit Ermelinde Wudy vom Limesmuseum um die Götterwelt der Antike. Dabei ist allerlei Wissenswertes zu erfahren, und die Kinder können sich ganz individuell einen kleinen Weihealtar für zu Hause fertigen. Bei der Aktion sind noch einige Plätze frei, eine Anmeldung ist unter 0 73 61-503 13 15 erforderlich.

Foto: Landratsamt Ostalbkreis

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Bläse: Bis Ende März werden alle Heime durchgeimpft sein
Kreisimpfzentrum (KIZ) im Ostalbkreis startet am kommenden Freitag, 22. Januar
Virtueller Studieninfoabend an der Hochschule Aalen