Härtsfeld-Museumsbahn Neresheim: Saison startet nicht am 1. Mai

Neresheim (wz). Wegen der Corona-Pandemie muss der Saisonstart der Härtsfeld-Museumsbahn in diesem Jahr verschoben werden. Die Schättere kann somit nicht wie geplant ab 1. Mai durch das idyllische Egautal schnaufen. Die Museumsbahn richtet sich selbstverständlich nach den Vorgaben des Bundes und des Landes Baden-Württemberg. „Wir mussten schweren Herzens entscheiden, den Beginn der diesjährigen Museumsbahn-Betriebssaison auf unbestimmte Zeit zu verschieben“, sagt Werner Kuhn, 1. Vorsitzender des Härtsfeld-Museumsbahn e.V.

„Aber natürlich bringen wir dieses Opfer, um zur Eindämmung der Corona-Pandemie beizutragen.“ Im letzten Jahr sind rund 6.700 Fahrgäste befördert worden. „Wieviele es wohl dieses Jahr werden? Die Einnahmen fehlen uns natürlich“, schaut Kuhn in eine ungewisse Zukunft. Wann es genau wieder losgeht mit dem Fahrbetrieb, weiß natürlich jetzt noch niemand, so Kuhn. „Schade, denn die Saison hätte so schön beginnen können“, bedauert Kuhn die Absage. „Wir haben schon etliche Anfragen für Sonderfahrten, diese Gesellschaften müssen wir vertrösten. Dabei sind wir fertig vorbereitet und startklar!“ Während der Wintermonate waren im Lokschuppen und in der Werkstatt die „Aktivisten“ am Werk, um Lok und Waggons für die neue Saison fitzumachen. So hat z. B. die Dampflok Nr. 12, unser „Liesele“, eine neue Kessel-Hauptuntersuchung erhalten und natürlich die Prüfung bestanden! Die Strecke wurde so weit es geht vorbereitet.

Die Natur kennt keine Quarantäne: unnachsichtig wächst alles, es mussten noch Aufwuchs- und Baumschneidearbeiten stattfinden. In der Werkstatt, auf dem Neresheimer Bahnhofsgelände und am zukünftigen Bahnhof Katzenstein wird langsam, mit maximal zwei Personen und entsprechendem Abstand, weiter gearbeitet. Sobald feststeht, wann und wie es weiter geht, wird der Verein alle Termine und wichtigen Informationen für die Saison 2020 veröffentlichen, verspricht Dr. Walter Gekeler, der Pressewart des Vereins. Außer in Pressemitteilungen und Anzeigen finden Sie Informationen über die Härtsfeld-Museumsbahn im Internet unter www.hmb-ev.de, auf Facebook: www.facebook.com/haertsfeldbahn/ und in einschlägigen Eisenbahnforen.

Foto: Jörg Berthold

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Eine Liebeserklärung an Aalen – neuer Wein für alle Aalener
Besonderes „Werkzeug“ – VDK-Ortsverband Rosenberg spendet an die Samariterstiftung
Wilhelma: Gewächshäuser, Landhaus und Streichelgehege öffnen nun auch