Musik, Markt und kein Eintritt

DORNSTADT (RED). Den Abschluss des Wudzdog Open Air’s in Dornstadt markiert traditionell der Festivalsonntag, der sich in einigen Punkten vom Rest des Festivals abhebt: Zunächst einmal kostet das Open Air am Sonntag, 23. Juni, keinen Eintritt und soll vor allem auch die Bevölkerung der Region ansprechen. Das Gelände öffnet bereits um 8 Uhr seine Tore und lädt zum Frühschoppen. Musikalisch startet um 10.30 Uhr die Musikkapelle Dornstadt ihren Marsch vorbei am Campingplatz und zieht über das Festivalgelände zur Hauptbühne. Danach spielt die Jugendkapelle Lehmingen-Dornstadt. Der Sonntag steht jedoch nicht nur für Musik, sondern auch für eine vielseitige Marktmeile: Kunsthandwerk aus der ganzen Welt, Klamotten, Heilsteine, Klangschalen, orientalische Lampen, Holzinstrumente, Henna-Bemalungen, Kinderschminken, internationale Speisen und Getränke sind nur ein Teil dessen, was es zu schauen und zu kaufen gibt.

Schließlich kommen am letzten Tag des Festivals auch die Kleinen (und jung gebliebenen Erwachsenen) auf ihre Kosten: Die Gewinner des Kinderliederpreises 2015, „Rodscha aus Kambodscha und Tom Palme“ (auch Mitglieder der Band Weißwurscht is), kommen von 12 Uhr bis 13.30 Uhr auf die Bühne und spielen Lieder ihrer „Kinder stark machen-Tour 2019“. Dabei zeigen sie einmal mehr, dass Kinderlieder nicht nervig und langweilig sein müssen. Mitsingen und -tanzen lautet die Devise.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:     Zum Wudzdog-Abschluss in Dornstadt am Sonntag, 23. Juni: Markt und Musik bei freiem Eintritt        FOTO:     privat

 

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Barfuß durch den Festivalsommer
Nacht der Stimmen und OPEN hAIR
Aktueller Baustellenplan der Stadt Aalen für den Monat Juli