WochenZeitung Altmühlfranken, Pleinfeld, Seenlandmarathon

Nach dem Marathon ist vor dem Marathon

Helfer feierten in der Pflugsmühle – Anmeldung für 2019 ab 6. Dezember

SEENLAND (RED). Der traditionelle Abschluss des Nifco KTW Seenlandmarathons ist das TEAM-Fest in der Pflugsmühle. Noch einmal bedankten sich die Organisatoren in stimmungsvoller Atmosphäre bei den freiwilligen Helfern. Gemeinsam blickte das TEAM zurück, feierte und sammelte schon wieder Ideen für die Zukunft.

Der Marathon am Brombachsee gewinnt von Jahr zu Jahr an Beliebtheit. Einen wesentlichen Beitrag leisten dazu gewiss die engagierten Helfer. Voller Leidenschaft sind sie, um allen Teilnehmern, Besuchern und Beteiligten beim Marathon am Brombachsee ein unvergessliches Event zu bieten.

Ob es nun darum geht, 2.500 Startersets zu packen und auszugeben, 100.000 Flyer zu verteilen, das Material von zwei 40-Tonnern ihrem Bestimmungsort zuzuordnen, auf- und abzubauen, die Strecken zu markieren und abzusichern, den Läufern 1.220 kg Obst, 5.000 Energieriegel und 46.000 Becher an einer von 14 Stationen zu reichen oder, oder, oder… – jede und jeder Einzelne der insgesamt über 420 Helfer(innen) leistet einen wichtigen und wertvollen Beitrag und dieses Engagement kommt an.

„Nur gemeinsam ist unser Marathon am Brombachsee möglich. Auf unsere Unterstützer und Helfer ist Verlass. Dafür können wir uns gar nicht oft genug bedanken!“, betont Stephanie Somann stellvertretend für das Orgateam. Als Zeichen des Danks bekommt jeder Helfer ein exklusives TEAM-Shirt und die Einladung zum TEAM-Fest in der Pflugsmühle.

In der gemütlichen Scheune und dem neu gestalteten Wintergarten kamen die Helfer am 16. November 2018 nun noch einmal zusammen. Das Pflugsmühlenteam verköstigte die Gäste und im Hintergrund liefen die vielen Bilder des Nifco KTW Seenlandmarathon 2018. Fast ein jeder konnte sich da wiederfinden und seine persönlichen Anekdoten zur Veranstaltung erzählen.

Mit dem Verpa-Ballon über das Fränkische Seenland

Auch eine große Tombola mit vielen, wertvollen Preisen der Partner durfte nicht fehlen. Da freute sich etwa Andreas Egerer, Helfer der FFW Allmannsdorf, über einen Freistart zum Marathon 2019 ud für die Pleinfelderin Marianne Plötner gab es eine Freifahrt mit dem Heißluftballon der Firma Verpa. Eigentlich hat sie Angst vor dem Fliegen, aber mit Ballon fährt man ja.

Helfer sein beim Nifco KTW Seenlandmarathon macht also nicht nur Spaß, sondern kann sich auch richtig lohnen. Eine Galerie mit den schönsten Bildern vom TEAM-Fest und die Eindrücke der Veranstaltung sind auf der Internetseite sowie Facebook zu finden.

Foto: baboons

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

WochenZeitung Altmühlfranken, Altmühlfrankenlauf 2019
35. Altmühlfrankenlauf am 17. Mai 2019
WochenZeitung Altmühlfranken, Christa Naaß, Regensburg, Klausurtagung
Christa Naaß bei Klausurtagung gewählt
WochenZeitung Altmühlfranken, Gunzenhausen, Gala- und Benefizkonzert
Gala- und Benefizkonzert