Neuer Studiengang BWL – Digital Business Management startet im Oktober an der DHBW Heidenheim – Infoveranstaltung am 19. März

Für alle, die sich am spannenden Prozess der Digitalisierung beteiligen wollen, bietet die Duale Hochschule Baden-Württemberg Heidenheim ab Oktober 2019 erstmals den Studiengang BWL – Digital Business Management an. „Die digitale Welt entwickelt sich rasant weiter, für diesen Wandlungsprozess wollen wir in Heidenheim junge Menschen qualifizieren“, sagt Prof. Dr.-Ing. Dr. Rainer Przywara. Für die Zukunft sei es vor allem wichtig, dass Fachkräfte von morgen Einblicke in verschiedene Bereiche erhalten, so der Rektor.

(pm). Die Studierenden erwartet ein breites betriebswirtschaftliches Studium (65 Prozent der Fächer), das um Fächer zur digitalen Wirtschaft (20 Prozent) und um IT-bezogene Fächer (15 Prozent) erweitert wird. Die Studierenden beschäftigen sich in ihrem Studium mit sämtlichen Bereichen der Betriebswirtschaftslehre wie beispielsweise Controlling und Rechnungslegung, Marketing, Operations Management sowie Personalmanagement. So erwerben sie einen allgemeinen Orientierungsrahmen, der es ermöglicht, Spezialwissen einzuordnen.

Darüber hinaus werden während des gesamten Studiums die für das Verständnis von Digitalisierung relevanten IT-Kenntnisse schrittweise aufgebaut. Dazu zählen Kommunikationssysteme, Grundlagen der Datenmodellierung und IT-Management. Neben diesen grundlegenden IT-bezogenen Lehrveranstaltungen werden IT-Recht, IT-Sicherheit sowie Business Analytics, insbesondere Data Science und Big Data Analytics, angeboten.

Fokus auf die Besonderheiten einer digitalen Wirtschaft

Im Hauptstudium werden betriebswirtschaftliche und IT-Kenntnisse zusammengeführt und auf die Erfordernisse und Besonderheiten der Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle bezogen. Wie wirkt sich die Digitalisierung auf Technologien und die Arbeitswelt aus? Hierzu werden im fünften und sechsten Semester die Konsequenzen und die Gestaltung der damit einhergehenden Veränderungen für Technologien (Verteilte Systeme) sowie die Arbeitswelt (Change-Management) beleuchtet.

Die an einem Studienplatz Interessierten bewerben sich bei einem Unternehmen ihrer Wahl – dem Dualen Partner. Wenn mit dem Betrieb ein Studienvertrag abgeschlossen ist, werden sie an der DHBW Heidenheim immatrikuliert. Es wechseln sich drei- bis sechsmonatige Theoriephasen an der Hochschule mit gleich langen Praxisphasen beim Dualen Partner ab. So kann die Theorie direkt in der Praxis angewandt werden, und umgekehrt ergeben sich aus den Erfahrungen der Praxis neue Ansatzpunkte für die Theorie.

Infoveranstaltung am 19. März

Studiengangsleitung Prof. Dr. Hanifa Jusic stellt am 19. März bei der Infoveranstaltung „BWL – Digital Business Management dual studieren“ den neuen Studiengang vor. Sie wird wichtige Tipps zur Bewerbung geben und erklären, welche Chancen man nach erfolgreichem Studium auf dem Arbeitsmarkt hat. Die Veranstaltung findet ab 17 Uhr im Hauptgebäude in der Marienstraße 20 in 89518 Heidenheim statt. Der Raum wird noch bekannt gegeben. Bitte meldet Sie sich per Email bei info@dhbw-heidenheim.de an.

BWL – Digital Business Management im Überblick:

Studienart: Duales Studium
Studienbeginn: 1. Oktober

Studiendauer: 3 Jahre

Abschluss: Bachelor of Arts mit 210 ECTS Punkten

Bewerbung: ab sofort möglich, direkt beim kooperierenden Unternehmen

Voraussetzungen: Hochschulreife + Studienvertrag mit einem Dualen Partner

Weitere Infos unter www.heidenheim.dhbw.de/dbm

Foto: Ab Oktober 2019 startet an der DHBW Heidenheim ein neuer Studiengang: BWL – Digital Business Management

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Roderich Kiesewetter
Interview mit Bundestagsabgeordneten Roderich Kiesewetter
Einmal selbst Abgeordnete sein und schauen, wie sich das so anfühlt?
Photoausstellung ‚Inspiration ist Motivation‘ im Klinikum