Neues Fahrzeug für Förderstätte

NÖRDLINGEN (RED). Die Förderstätte der Lebenshilfe Donau-Ries in Nördlingen ist jetzt noch mobiler: Dank der großzügigen Unterstützung durch Aktion Mensch steht für Ausflüge und Besorgungen ab sofort ein neuer Ford Transit zur Verfügung. Dieser kann wegen der eingebauten Hebebühne auch für Rollstuhlfahrer genutzt werden.

Die Förderstätte ist eine Einrichtung für Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf, die diesen einen möglichst normalen Tagesablauf bieten möchte. Dabei steht aber immer die individuelle Förderung im Vordergrund. Dort gab es bisher kein eigenes Fahrzeug, so dass auf Fahrzeuge der Donau-Ries Werkstätten zurückgegriffen werden musste. Daher ist das neue Fahrzeug eine große Erleichterung im täglichen Ablauf, wie Anja Großner, Abteilungsleiterin der Förderstätte, anmerkt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:       Hinten von links: Frank Hartmann, Stefan Willa, Uwe Kitzig, Sonja Stark und Simone Mayrle; Vorne von links: Christoph Kauker, Stefan Kundinger, Gaby Berger und Jan Pfeifer         FOTO:     Anja Großner

 

 

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Aktueller Baustellenplan der Stadt Aalen für den Monat Juli
Stumpfes skrupellose Hausmusik am Mittwoch auf dem Rathausdach
Aktueller Baustellenplan für Aalen – Juni 2020