Neustadtsanierung Ansbach

Pflasterbauarbeiten gehen weiter

ANSBACH (RED). Im Rahmen der Sanierung der Neustadt geht nun die Neugestaltung der Oberfläche des ersten Bauabschnitts weiter. Am 26. Februar 2019 wurden die Pflasterbauarbeiten in der Neustadt wieder aufgenommen – vom Karl-Burkhardt-Platz aus kommend Richtung Kannenstraße. Nach Entfernung der provisorischen Asphaltschicht wird das gehfreundliche, neue Granit-Pflaster verlegt. Wer neugierig ist, kann die neue Oberflächengestaltung bereits in der Kronenstraße in Augenschein nehmen. Auch in dieser Bauphase wird die Erreichbarkeit der Häuser weiterhin jederzeit gewährleistet. Teilweise, je nach Baufortschritt, wird der Zugang allerdings über Provisorien erfolgen. Zufahrtsmöglichkeiten bestehen während der Oberflächenerstellung in begrenztem Umfang entsprechend des Baustellenfortschritts.

Die Stadt Ansbach bittet die Anlieger um Verständnis. Bis Anfang August sollen die Arbeiten bis zum künftigen Fermo-Platz abgeschlossen sein. Oberbürgermeisterin Carda Seidel bedankt sich bei allen Betroffenen für ihre Geduld.

„Das Ende der Bauarbeiten im Abschnitt bis zum Fermoplatz ist nun immer mehr in Sicht. Die Anlieger und Nutzer sind nach zahlreichen Rückmeldungen schon ganz gespannt auf das Ergebnis und freuen sich auch auf ihre neugestaltete Neustadt.“

Foto: Die Sanierungsarbeiten gehen weiter. Foto: Stadt Ansbach

 

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

ANsWERK – Digitales Gründerzentrum Stadt und Landkreis Ansbach geht an den Start
Stadtjubiläum Ansbach lädt zu „Gesichter einer Stadt“ ein
Sparkasse Ansbach Anlegerforum 2020
Dr. Holger Bahr sprach beim Anlegerforum der Sparkasse Ansbach