POL-AA: Ostalbkreis-Schwabisch Gmund: 1.Folgemeldung zur tot aufgefunden Person-Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln wegen eines Totungsdeliktes

Aalen (ots) – Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ellwangen und des Polizeiprasidiums Aalen

Schwabisch Gmund: 1.Folgemeldung zur tot aufgefunden Person-Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln wegen eines Totungsdeliktes

Bei der Polizei gingen am Montagabend kurz nach 18 Uhr mehrere Notrufe ein. Zunachst war von Streitigkeiten die Rede. Noch wahrend der Anfahrt zum Ereignisort in der Strasse Kiesacker wurde bei einer erneuten Notrufmeldung berichtet, dass auch ein Schuss gefallen sei.

Ein 40-jahriger Mann wurde von den wenig spater eintreffenden Einsatzkraften hinter dem Mehrfamilienhaus leblos vorgefunden. Kurz darauf trafen die Polizisten auch auf den 48 Jahre alten Bruder des Geschadigten, der im selben Haus wohnt. Dieser fuhrte eine Pistole bei sich und steht im dringenden Verdacht, seinen Bruder erschossen zu haben. Der 48-Jahrige wurde widerstandslos festgenommen. Bei den beiden Brudern handelt es sich um turkischstammige Deutsche.

Der eingetroffene Notarzt konnte etwas spater nur noch den Tod des 40-Jahrigen feststellen.

Die Polizei war mit uber 20 Besatzungen, darunter auch Krafte der Kriminalpolizei sowie der Polizeihundefuhrer im Einsatz. Die Kripo Waiblingen hat noch am Abend die Ermittlungen ubernommen. Spezialisten der Kriminaltechnik fuhrten umfangreiche Spurensicherungsmassnahmen durch. Auch die Staatsanwaltschaft Ellwangen wurde umgehend in die Ermittlungen und Massnahmen einbezogen. Sie ordnete noch am Montagabend zur Feststellung der genauen Todesursache eine Obduktion an. Gegen den Tatverdachtigen wird ein Haftbefehl beantragt. Eine richterliche Vorfuhrung wird im Laufe des Dienstags erwartet.

Die Ermittlungen, auch zu den Hintergrunden der Tat, dauern an.

Ruckfragen bitte an:

Polizeiprasidium Aalen
Offentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeiprasidium Aalen, ubermittelt durch news aktuell