POL-AA: Ostalbkreis: verletzte Polizisten, Unfälle, Einbrüche

Aalen (ots)

Aalen: Zeugenaufruf nach Flucht vor Polizei

Auf dem Parkplatz eines Baustoffhandels in der Gartenstraße wollte eine Polizeistreife am Sonntag gegen 22:10 Uhr einen 14-jährigen Mopedfahrer kontrollieren. Beim Erkennen der Streife flüchtete der 14-Jährige. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf. Der Fahrer fuhr auf einen dortigen geschotterten Fußweg in Richtung Hofherrnweiler und versuchte, die eingesetzten Streifenwagen abzuhängen. Die Beamten verloren ihn kurzzeitig aus den Augen. Im Rahmen der Fahndung konnte der Jugendliche in der Hofackerstraße festgestellt und kontrolliert werden. Hierbei stellte sich heraus, dass der 14-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war.
Die Polizei bittet Zeugen sowie Verkehrsteilnehmer, die die Verfolgungsfahrt beobachtet haben bzw. gefährdet wurden, sich beim Polizeirevier Aalen unter 07361/5240 zu melden.

Aalen: Vorfahrt missachtet

Ein 84-Jähriger fuhr am Samstag mit seinem VW aus dem Parkhaus Reichstädter Markt auf die Friedrichstraße ein. Hierbei übersah er einen 21-jährigen Ford-Fahrer, welcher die Friedrichstraße auf dem linken Fahrstreifen befuhr. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 3500 Euro.

Neuler: Kollision beim Abbiegen

Beim Linksabbiegen kollidierte am Sonntag gegen 16 Uhr ein 83-jähriger Mercedes-fahrer an der Kreuzung der K3233 mit der K3232 mit einem entgegenkommenden Ford einer 28-Jährigen. Bei dem Zusammenstoß wurde die 83-jährige Beifahrerin des Mercedes-Fahrers sowie die 28-jährige Ford-Fahrerin verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 40000 Euro.

Ellwangen: Einbruch in Lagerhalle

In der Nacht von Samstag auf Sonntag brachen Einbrecher in der Wilhelm-Maybach-Straße in eine Lagerhalle ein. Hierbei entwendeten sie nach derzeitigem Kenntnisstand zumindest mehrere Paare Sicherheitsschuhe. Ob noch weitere Gegenstände entwendet wurden, bedarf der weiteren Abklärungen. Der Einbruch wurde gegen 0:30 Uhr bekannt. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Ellwangen unter 0796/9300 entgegen.

Rosenberg: Flucht vor Polizeikontrolle

Kurz vor Mitternacht am Samstagabend sollte ein 22-jähriger BMW-Fahrer durch eine Streifenbesatzung in der Haller Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Der Fahrer entzog sich jedoch der Kontrolle und flüchtete mitunter über Unterknausen, Hohenberg und schließlich wieder nach Rosenberg. Dabei war er mit Geschwindigkeiten bis 150 km/h unterwegs. „Im Zipfelwasen“ hielt er schließlich an und versuchte zu Fuß zu flüchteten. Hierbei stürzte er und verletzte sich leicht. Er war mit annähernd zwei Promille stark alkoholisiert, zudem stand er unter Drogeneinwirkung. Er musste im Krankenhaus eine Blutprobe abgeben, sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Neuler: Einbruch

Am Samstagabend hebelte ein Einbrecher die Kellertüre zu einem Wohnhaus im Limesweg auf. Hierbei entstand ein Schaden in Höhe von rund 150 Euro. Vermutlich ließ der Einbrecher von seinem weiteren Vorhaben ab. Der Einbruch wurde gegen 21:15 Uhr bekannt. Hinweise nimmt das Polizeirevier Ellwangen unter 07961/9300 entgegen.

Lorch: Sachbeschädigung

Im Zeitraum von Samstag, 0:30 Uhr bis Sonntag, 9:30 Uhr wurde an einer Schule Auf dem Schäfersfeld eine Scheibe eingeworfen. Sachdienstliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter 07171/3580 entgegen.

Schwäbisch Gmünd: Unfall beim Einfahren

Am Samstag fuhr ein 48-jähriger VW-Fahrer auf der Franz-Konrad-Straße vom rechten Fahrbahnrand in den fließenden Verkehr ein. Hierbei kollidierte er mit einem an ihm vorbeifahrenden Renault eines ebenfalls 48-Jährigen. Durch den Zusammenstoß entstand ein Schaden in Höhe von rund 4500 Euro.

Heubach: Polizisten bei Widerstand verletzt

Am Samstagmittag wurde die Polizei gegen 13:15 Uhr zu einem Streit in einem Wohnhaus in die Karlsbader Straße gerufen. Bei dem Einsatz kam es in der Folge zu Widerstandshandlungen eines 34-Jährigen. Zwei Polizisten wurden verletzt.
Der 34-Jährige verletzte mehrere Familienmitglieder im psychischen Ausnahmezustand, weshalb die Polizei gerufen wurde. Daher sollte er von den eingesetzten Beamten fixiert werden, wogegen er massiven Widerstand leistete. Trotz des Einsatzes von Pfefferspray gelang es ihm, sich zu befreien und zu Fuß zu flüchten. Er konnte jedoch kurz darauf aufgegriffen und schließlich überwältigt werden. Der 34-Jährige wurde in eine Fachklinik eingeliefert. Durch den Einsatz wurden zwei Polizeibeamte verletzt. Sie mussten sich in ärztliche Behandlung begeben und konnten ihren Dienst nicht mehr fortführen.

Schwäbisch Gmünd-Bettringen: Unfallflucht

Auf einem Firmenparkplatz in der Güglingstraße wurde zwischen Freitag, 21:30 Uhr und Samstag, 6 Uhr ein BMW beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf etwa 1500 Euro. Zeugen werden gebeten sich beim Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter 07171/3580 zu melden.

Westhausen: Mit Schutzplanke kollidiert

Unter Alkoholeinfluss befuhr am Sonntag ein 34-jähriger Seat-Fahrer die BAB7 in Richtung Ulm. Zwischen der Anschlussstellen Ellwangen und Aalen/Westhausen kollidierte er zunächst mit der Mittelschutzplanke dann mit der rechten Schutzplanke. Infolgedessen erneut mit der Mittelschutzplanke, wo er letztendlich auch auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen kam. Durch den Unfall wurde der 34-Jährige leicht verletzt und es entstand ein Schaden in Höhe von rund 8000 Euro. Die Feuerwehr war mit acht Einsatzfahrzeugen sowie 33 Einsatzkräften vor Ort, um den Mann aus dem Fahrzeug zu holen. Der Seat musste abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium AalenÖffentlichkeitsarbeitBöhmerwaldstraße 2073431 AalenTelefon: 07361 580-107E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.dehttp://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell