POL-AA: Ostalbkreis: Wer wurde von einem blauen Audi gefährdet? – Unfallflucht – Unfälle

Polizeipräsidium Aalen

Aalen (ots)

Ellwangen: Wer wurde von einem blauen Audi gefährdet?

Am Montag gegen 14.30 Uhr bemerkte eine Polizeistreife des Polizeireviers Ellwangen, die mit einem zivilen Fahrzeug unterwegs war, ein Fahrzeug, welches eindeutig von einer Person gelenkt wurde, welche nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Aus diesem Grund wollten die Beamten den blauen Audi anhalten und den 20-jährigen Fahrer, welcher alleine im Fahrzeug saß, einer Kontrolle unterziehen. In der Dalkinger Straße, auf Höhe der Marienstraße, wurde der Fahrzeugführer mittels Anhaltestab und Lichthupe zum Anhalten aufgefordert. Der Fahrer stoppte sein Fahrzeug im Bereich der Haller Straße und hielt am rechten Fahrbahnrand an. Als gerade ein Polizist aus dem Streifenwagen aussteigen wollte, beschleunigte der junge Mann sein Fahrzeug stark und fuhr mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Jagstzell davon. Bereits hier musste eine Fußgängerin, welche mit einem Kind die Straße überqueren wollte, auf den Gehweg zurückspringen, um nicht von dem PKW erfasst zu werden. Der Audi fuhr dann mit etwa 120 Stundenkilometern in Richtung Siemensstraße und anschließend über die Nordspange in Richtung Schönenberg. Hier kam es zu einer Gefährdung von einem entgegenkommenden Fahrzeug, welches stark abbremsen und ausweichen musste. Die Fahrer fuhr weiter in Richtung L1060, welche er überquerte und auf der Rattstadter Straße in Richtung Röhlinger Straße weiterfuhr. Auf Höhe eines dortigen großen Einkaufszentrums überholte er ein PKW trotz zwei entgegenkommender Fahrzeuge. Diese mussten ebenfalls stark abbremsen und nach rechts ausweichen, um eine Frontalkollision zu vermeiden. Anschließend fuhr der 20-Jährige auf die A7 in Fahrtrichtung Ulm auf, wo er mehrere LKW auf dem Beschleunigungs- bzw. über den Standstreifen überholte. An der Anschlussstelle Westhausen verließ er die Autobahn und entfernte sich in unbekannte Richtung.

Die Polizei bittet die Fußgängerin sowie sämtliche weitere Verkehrsteilnehmer, welche durch den Fahrer des blauen Audi gefährdet wurden, sich beim Polizeirevier Ellwangen unter der Rufnummer 07961 / 9300 zu melden. Wem ist das Fahrzeug im Bereich Westhausen aufgefallen? Kam es hier noch zu weiteren Gefährdungen?

Aalen: Zwei Auffahrunfälle im Rombachtunnel

Auf der B 29 in Fahrtrichtung Westhausen kam es am Montagnachmittag gegen 15.50 Uhr zu einem Rückstau im Rombachtunnel. Ein 23-jähriger Daimler-Lenker hatte dies zu spät bemerkt und war auf den vorausfahrenden Pkw einer 60-jährigen Mazda-Lenkerin aufgefahren. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 8000 Euro. Ein weiterer Auffahrunfall ereignete sich gegen 16.25 Uhr im Rombachtunnel, als eine in Richtung Nördlingen fahrende 25-jährige Skoda-Lenkerin auf den, vor ihr abbremsenden Pkw eines 32-jährigen VW-Lenkers auffuhr. Hier beläuft sich der Sachschaden auf ca. 7500 Euro.

Bopfingen: Von Fahrbahn abgekommen

Auf der K 3200 kam am Montag ein 22-jähriger Lenker mit seinem Alfa Romeo gegen 18.25 Uhr zwischen Baldern und Kerkingen wegen nicht angepasster Geschwindigkeit zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab. Er übersteuerte anschließend sein Fahrzeug, so dass dieses dann nach links von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte. Sein 21-jähriger Beifahrer erlitt hierbei leichte Verletzungen und musste zur Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Neben Polizei und Rettungsdienst war auch die Freiwillige Feuerwehr Bopfingen/Kerkingen im Einsatz. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 14.000 Euro.

Ellwangen: Rotlicht missachtet

Weil ein 26-jähriger Skoda-Lenker am Montag gegen 17.25 Uhr das Rotlicht missachtete, als er von der Haller Straße in den Einmündungsbereich zur Dalkinger Straße einfuhr, kollidierte er mit einer 46-jährigen BMW-Lenkerin, welche von der Dalkinger Straße in die Haller Straße einbog. Verletzt wurde niemand, jedoch entstand Sachschaden von ca. 3000 Euro.

Lorch: Beim Fahrstreifenwechsel gestreift

Beim Fahrstreifenwechsel auf der Ziegelwaldstraße streifte ein 22-jähriger Van-Lenker am Montag gegen 16.15 Uhr den Pkw eines dort fahrenden 64-jährigen Mazda-Lenkers, wodurch ein Gesamtschaden von ca. 5500 Euro entstanden ist.

Lorch: Unfall aus Unachtsamkeit

Als am Montag ein Pkw-Lenker gegen 18.15 Uhr von einer Tankstelle auf die Ziegelwaldstraße einfuhr, kollidierte er aus Unachtsamkeit mit einem Pkw-Lenker, der verkehrsbedingt auf der Linksabbiegespur angehalten hatte. 2000 Euro sind hier die Schadensbilanz.

Lorch: Unfallflucht

Im Begegnungsverkehr auf der B 297 streifte ein unbekannter Fahrzeuglenker kurz vor Unterkirneck am Montag gegen 19.40 Uhr den Seitenspiegel eines 22-jährigen BMW-Lenkers, der von Wäschenbeuren in Fahrtrichtung Lorch unterwegs war. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Er hinterließ einen Schaden von ca. 300 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Auffahrunfall

Einen Auffahrunfall aus Unachtsamkeit verursachte am Montag ein 53-jähriger Daimler-Lenker auf der Remsstraße, als er gegen 13.10 Uhr auf den Pkw eines 40-jährigen Renault-Lenkers auffuhr, der verkehrsbedingt beim Verlassen des Kreisverkehrs anhalten musste. 5000 Euro sind hier die Schadensbilanz.

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen