POL-MFR: (159) Versammlungsgeschehen in Ansbach am 05.02.2022 – Bilanz der Polizei

Polizeipräsidium Mittelfranken

Ansbach (ots)

Am Samstagnachmittag (05.02.2022) fand eine angemeldete Kundgebung mit anschließendem Aufzug im Ansbacher Stadtgebiet statt. Insgesamt nahmen circa 1900 Personen an dem Versammlungsgeschehen teil.

Gegen 14:00 Uhr fand die Auftaktkundgebung von Corona-Maßnahmengegnern im Bereich der Ansbacher Hofwiese statt. Gegen 15:00 Uhr setzte sich der Aufzug mit circa 1900 Teilnehmern durch das Stadtgebiet Ansbach in Bewegung.

Im Bereich des Brückencenters meldeten zwei Personen bei der Polizei zwei spontane Gegenkundgebungen an, an welchen insgesamt circa 20 Personen teilnahmen. Hier mussten die Einsatzkräfte kurzzeitig unmittelbaren Zwang gegen Teilnehmer des vorbeiziehenden Aufzugs in Form von Schieben und Drücken anwenden, um ein Aufeinandertreffen der beiden Lager zu verhindern. Zudem zeigte ein Teilnehmer des Aufzugs den Hitlergruß in Richtung der Gegenkundgebungen.

Gegen 16:30 Uhr traf der Aufzug wieder in der Hofwiese ein. Dort beendete der Versammlungsleiter nach der Abschlusskundgebung die Versammlung gegen 17:00 Uhr.

Die angeordnete Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske wurde vom überwiegenden Teil der Teilnehmer während des Aufzugs eingehalten, ebenso die vorgeschriebenen Mindestabstände.

Eine Person, welche Aufkleber an Straßenlaternen anbrachte, wurde vorläufig festgenommen. Gegen zwei weitere Personen wurden Ermittlungsverfahren wegen Verstöße gegen das Versammlungsgesetz eingeleitet.

Weitere nennenswerte Ordnungsstörungen konnten polizeilich nicht festgestellt werden, sodass die Polizeiinspektion Ansbach eine positive Bilanz zieht. Unter der Leitung der Polizeiinspektion Ansbach waren neben Einsatzkräften der mittelfränkischen Polizei auch Beamte der Bayerischen Bereitschaftspolizei eingesetzt.

Erstellt durch: Michael Petzold

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen