Regierung von Mittelfranken erweitert die Ausbildung

Ansbach. Nach Durchlaufen des anspruchsvollen Auswahlverfahrens begrüßte Regierungspräsident Dr. Thomas Bauer heute 19 Anwärterinnen und Anwärter der zweiten Qualifikationsebene unter Berücksichtigung der aktuellen Hygienebestimmungen im Ansbacher Schloss. Dr. Thomas Bauer zeigte sich sehr erfreut darüber, dass trotz des in vielen Bereichen zu beklagenden Nachwuchsmangels in diesem Jahr erneut eine hohe Zahl von neuen Anwärterinnen und Anwärtern ihre Ausbildung beginnen. „Wir brauchen Sie dringend, um die zunehmenden staatlichen Aufgaben bei gleichzeitig hoher altersbedingter Fluktuation zu bewältigen.“ Er wünschte den Nachwuchskräften viel Erfolg in der Ausbildung und einen guten Start ins Berufsleben. Bevor die neuen Anwärterinnen und Anwärter an ihren jeweiligen Ausbildungsbehörden in den praktischen Teil der Ausbildung starten und für die fachtheoretische Ausbildung die Bayerische Verwaltungsschule in Nürnberg besuchen, konnten sie heute die Regierung von Mittelfranken näher kennenlernen. Sie erhielten wichtige Informationen zur Ausbildung von der Ausbildungsstelle, konnten sich untereinander austauschen und erste Kontakte knüpfen.
Weitere Informationen zur Ausbildung bei der Regierung von Mittelfranken können unter anderem auf der Internetseite der Regierung unter www.regierung.mittelfranken.bayern.de (Über uns → Ausbildung und Studium) sowie bei der Ausbildungsstelle (Email: ausbildung@reg-mfr.bayern.de, Tel: 0981 53-1706) eingeholt werden.
Bildunterschrift: Nachwuchskräfte der Regierung von Mittelfranken Fotonachweis: Thomas Müller, Regierung von Mittelfranken
  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Ausbildungskompass vorgestellt
Digital und persönlich: Virtuelle Ausbildungstage bei Schüller
8. Ausbilderforum findet dieses Jahr virtuell statt