Gartenschau, Wassertrüdingen, Römerhaus, Transport, Ruffenhofen, Taglieber Holzbau

Römerhaus auf großer Fahrt

WASSERTRÜDINGEN/RUFFENHOFEN (RED). LIMESEUM und Römerpark Ruffenhofen fungieren anlässlich der Gartenschau „Natur in Wassertrüdingen 2019“ als Außenstelle. Die Einrichtung zum Welterbe Limes im Landkreis Ansbach beteiligt sich außerdem mit einem Ausstellerbeitrag auf dem Gartenschaugelände. Dafür konnten in Zusammenarbeit mit der Jugendbauhütte Regensburg die Fassade eines römischen Hauses sowie mehrere kleinere Nebengebäude nach archäologischen Nachweisen errichtet werden. Über 20 Jugendliche haben unter fachkundiger Anleitung verschiedener Handwerker die neun Meter breite und knapp sechs Meter hohe Hausfassade errichtet.

Nun konnte sie durch die Firma Taglieber Holzbau aus Oettingen vom LIMESEUM Ruffenhofen, wo die Fassade komplett errichtet wurde, per Schwertransport mit Polizeischutz zum Garten-schaugelände transportiert und dort aufgestellt werden. Was zunächst so einfach klingt, war den-noch äußerst spektakulär. Durch die Bauweise eines ausgefüllten Fachwerks mit Lehmflechtwerk im Bereich der Giebelseite wiegt dieser deutlich über zehn Tonnen, während die Andeutungen der Längsseiten mit drei Metern Länge wesentlich leichter sind. Beim Nachbau des römischen Hauses wurden alte Verzapfungstechniken gewählt. Daher war es wichtig, eine kompetente Firma aus dem Bereich Holzbau für die Beförderung zu gewinnen.
Die Firma Taglieber Holzbau ist der perfekte Partner, da sie über jahrzehntelange Erfahrung im Transport von vorelementierten Wand- und Dachelementen verfügt. Diese sind allerdings modern gefertigt und montiert, so dass neben den Maßen und dem Gewicht auch die detaillierte Bauweise bekannt ist. Nun hat die Firma erstmals ein römisches Haus transportiert und aufgestellt.

Besonders spannend war das Anheben des Hauses auf den Schwertransporter und dann die Fahrt unter Polizeischutz, wie sie sonst vor allem bei Bauteilen für Windkraftanlagen bekannt ist. In den kommenden Wochen wird vom Haus ausgehend ein über 350 Quadratmeter großer römischer Garten mit funktionsfähigem Holzbackofen, der ebenfalls von der Firma Taglieber Holzbau transportiert wurde, Gemüse- und Kräuterbeeten, verschiedenen Obstbäumen und Sträuchern sowie Abfallgruben angelegt.

Nach dem Ende der Gartenschau werden die Gebäude und Pflanzen von Taglieber Holzbau wieder zum Römerpark Ruffenhofen gebracht und dort dauerhaft aufgebaut.

 

 

Bildunterschrift:      Der Nachbau einer römischen Hausfassade wurde durch die Firma Taglieber Holzbau vom LIMESEUM Ruffenhofen zum Gartenschaugelände in Wassertrüdingen transportiert.      FOTO:     LIMESEUM

 

 

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Nördlingen, USA, Kalifornien, Schüleraustausch, Gastfamilien
Stipendiatin aus den USA zu Gast
Oettingen, Fairtrade, Aktive, Bibliothek
Mehr Fairtrade-Aktive in Oettingen
Ralph Brinkhaus, Ulrich Lange, Nördlingen, Schrannensaal, CDU/CSU
Ralph Brinkhaus zu Gast in Nördlingen