Schloss Baldern, Saisonende

Saisonende Schloss Baldern

Schloss Baldern (RED). Mit einem grandiosen Start in diese Sommersaison 2018 begann das Gedenkjahr zum 300-jährigen Bestehen des heutigen Barockschlosses Baldern, der ehemals restaurierten Burganlage aus dem elften Jahrhundert.

Ein ganz besonderes Jahresprogramm mit zahlreichen Sonderführungen aber auch Neueröffnungen, Umgestaltungen und Groß-Events bot das Fürstliche Haus zu Oettingen-Wallerstein mit seinem Team anlässlich dieses Jahres. Zudem wagte das Fürstenhaus mit großen Projekten auch einen Neustart rund um das Kulturdenkmal und seine umliegenden Anlagen. Neben dem neugestalteten Café im lässig-eleganten Stil und einem Shop mit hochwertigen Produkten zu unterschiedlichen Themenbereichen, entwickelte sich ein neues Herzstück rund um Schloss Baldern, ein englischer Garten des 19. Jahrhunderts im „Walled Garden“-Stil. Inmitten der wunderbaren Landschaft des Nördlinger Rieses sowie den Wäldern der Schwäbischen Alb gelegen, bietet Wallerstein Gardens in Kombination mit Schloss Baldern ein unvergleichliches Ausflugsziel und bereitet Vorfreude auf die kommende Saison.

Die Pforten Balderns werden nun für die Wintersaison geschlossen und Sie können sich schon auf einen Neustart am Sonntag, 14. April 2019, freuen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:   Schloss Baldern bei der Veranstaltung „Nacht der tausend Kerzen“   FOTO:  privat

 

 

 

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Weihnachtsmarkt, Firma Stark, Handwerk
Handwerk und Weihnachtsmarkt
Mehrwegbecher, Pfand, Nördlingen, Nö-Cup, reCup
NÖ-Cup mit reCup
Adventsbasteln, Wemding, Kinder
„Fuchsienstrolche“ basteln