WEISSENBURG (RED). „Salonmusikcomedy“, so nennt Sebastian Coors seinen charmanten Mix aus eigenen Liedern im Stil der Zwanziger mit witzigen Themen von heute. Am Freitag, 23. November, um 20.00 Uhr, ist er in der Luna Bühne in Weißenburg zu Gast.

Der frischgebackene Preisträger des Rösrather Kabarettfestivals 2017 singt über durchgeknallte Facebookmütter, kulturfanatische Freundinnen und absurde Smartphone-Sucht. Immer balancierend zwischen bissigen Beobachtungen und mitreißenden Melodien. Norbert Lauter, der Mann am Klavier, hofft indessen auf seine große Chance…

Mit nahtlosen Übergängen spannt er einen Bogen von der Unterhaltungskultur der 20erJahre bis zum zeitgenössischen Kabarett. Dabei verbinden sich Sebastian Coors´ eigene Kompositionen bruchlos mit den Schlagern der 20er-Jahre zu einem rundum stimmigen Programm, bei dem Lachen garantiert ist.

Karten gibt es bei Buch Meyer, Tel. 09141 974200, in der Luna Bühne, Tel. 09141 8744700, bei allen NN-Geschäftsstellen und bei www.reservix.de.

Foto: Sebastian Coors

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Auf ins Spiesel – Aalener Freibadsaison startet am 20. Mai
Eisenschmieden erlernen – Schmiedekurs am 21. und 22. Mai im Alamannenmuseum
Rekrutierung angelaufen – Wer will römischer Soldat werden? Römerlager am 14. und 15. Mai