Sanierungsplan nach Feuer steht KUBUS wird im März 2020 wieder eröffnet

Aalen (PM) Drei Wochen nach dem Brand im KUBUS in der Innenstadt von Aalen ist die Zukunft des Einkaufszentrums geklärt. Eine Wiedereröffnung kündigt die Eigentümerin, die TURI Gewerbeimmobilien GmbH aus Köln, für März 2020 an. Die Sanierungsarbeiten an dem stark beschädigten Gebäude beginnen in der kommenden Woche. Geplant ist, dass die beiden Gastronomiebetriebe schon in drei Monaten wieder Gäste empfangen können.

„Unser Bestreben ist es, den KUBUS schnellstmöglich wieder zu eröffnen“, sagt Daniel Zyla, Leiter des Portfolio Managements der TURI Gewerbeimmobilien GmbH. Nach Einschätzung mehrerer Gutachter wird eine Sanierung des durch Feuer und Löschwasser stark in Mitleidenschaft gezogenen Gebäudes rund zehn Monate dauern. Wie groß das Ausmaß der Schäden ist, hatten mehrtägige Untersuchungen durch Fachfirmen gezeigt.
Erdgeschoss muss komplett entkernt werden
Die Stahlträgerkonstruktion für die zwei Satteldächer ist nicht mehr zu retten. Sie muss komplett abgetragen und erneuert werden. Die spezielle Schutzschicht, mit der die Stahlträger ummantelt gewesen sind, ist zum Teil komplett zerstört. Die Flammen hatten ein leichtes Spiel und haben den Stahl sehr stark angegriffen. Allein die Erneuerung der Stahlkonstruktion wird eine längere Bauzeit in Anspruch nehmen. Das Gutachten zeigt auch, dass das Erdgeschoss massiv durch das Löschwasser beschädigt worden ist. Das Feuer hatte zwar auf der Dachterrasse des Gebäudes gewütet, das Löschwasser war aber nahezu ungebremst bis ins Erdgeschoss gelaufen. „Das Erdgeschoss muss komplett entkernt werden, der gesamte Estrich muss bis zur Bodenplatte herausgestemmt und wieder aufgebaut werden“, erklärt Matthias Bieber, bei der TURI Gewerbeimmobilien GmbH für den KUBUS zuständig. Die Arbeiten im Erdgeschoss beginnen in der kommenden Woche.

Zwei Restaurantbetriebe sollen in drei Monaten eröffnen
In Anbetracht der umfangreichen Schäden rechnet die Eigentümerin nicht damit, dass Teileröffnungen vor März 2020 möglich sein werden. „Sollten die Sanierungsarbeiten schneller vorangehen, reagieren wir selbstverständlich flexibel. Wir wissen, dass es der große Wunsch aller Mieter ist, ihre Kunden noch vor Weihnachten wieder begrüßen zu können“, sagt Daniel Zyla. Eine gute Nachricht gibt es schon jetzt für die beiden Restaurantbetriebe im Gebäude. Geplant ist, dass sie bereits in drei Monaten wieder eröffnen können. Separate Zugänge, die die Sicherheit der Gäste gewährleisten, machen dies möglich.
TURI setzt auf starke Partner und unterstützt die Mieter
Bei der Sanierung setzt die TURI Gewerbeimmobilien GmbH auf starke Partner. Betreut wird das Projekt von der Merz-Objektbau GmbH &Co.KG, die den KUBUS 2017 mit konzipiert und gebaut hat. Mit im Boot sind auch zahlreiche regionale Fachfirmen. „Wir haben zudem einen kurzen Draht zu allen Beteiligten in der Stadt und stehen in enger Verbindung zu unseren Mietern. Sie in dieser Situation bestmöglich zu unterstützen, ist mir ein großes Anliegen“, sagt Matthias Bieber. Konkret bedeutet dies beispielsweise, dass TURI den Betroffenen sofort die Miete erlassen hat und sie zudem bei allen versicherungstechnischen Fragen den TURI-Rechtsanwalt kostenlos kontaktieren können. Zudem werden auf Kosten der TURI Werbebanner erstellt, die an Bauzäunen vor dem KUBUS auf die Ausweichflächen einiger Läden hinweisen.
„Wir wissen, was diese Situation den Betroffenen abverlangt, und möchten individuelle Lösungen für jeden finden. Schließlich wissen wir: Der KUBUS, das sind die Mieter“, sagt Matthias Bieber.

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Den Garten verschönern und der Natur helfen – Stadt Aalen bezuschusst Baumpflanzungen
Streuobst: Nichts verkommen lassen – gelbe Bänder an Obstbäumen weisen den Weg
Der Ostalbkreis steigt um aufs E-Lastenrad – Cargobike Roadshow vor dem Landratsamt in Aalen