Laurentius-Gymnasium P-Seminar

„Scary Dreams“: 12. Klasse schreibt einen Mystery-Thriller

NEUENDETTELSAU (RED). Mit „Scary Dreams“ veröffentlichen die Schülerinnen und Schüler der 12. Klasse des Laurentius-Gymnasiums in Kürze ihren ersten Mystery-Thriller. Das knapp 180-seitige Werk erarbeiteten die Schüler zusammen in einem P-Seminar.

Scary Dreams erzählt die Geschichte von sechs Jugendlichen, die ein düsteres Geheimnis kurz nach ihrer Geburt verbindet. Von wiederkehrenden Albträumen geplagt, machen sie sich schließlich gemeinsam auf den Weg, um dieses dunkle Geheimnis zu lüften.

Die Idee, ein Buch zu schreiben, bot Lehrkraft Wolfgang Fischer der damaligen 11. Klasse im Rahmen des P-Seminars an. Das P-Seminar ist ein praxisorientiertes Projektseminar, das das Laurentius-Gymnasium der Diakonie Neuendettelsau in verschiedenen Bereichen anbietet. „Über eineinhalb Schuljahre hinweg setzten die Schüler das Projekt eigenständig um“, erzählt Wolfgang Fischer.

Um das Vorgehen zu planen teilten sich die Schüler in verschiedene Untergruppen auf. „Wir hatten Projektleiter, Schreiber, Lektoren, Designer, eine Finanz- und eine Marketingabteilung“, erzählt Schülerin Felina Held. „Für die Kreativen war die Schreib- oder Designgruppe perfekt. Wer sich mehr für Buchhaltung oder Finanzplanung interessierte, durfte sich um die Sponsorensuche oder den Druck kümmern. So war für jeden etwas dabei, das war echt cool“, bestätigt Lena Beyerlein. Von den zwölf Schülern waren fünf im Team der Schreiber. Erfahrungen im Schreiben hatten alle schon vor dem P-Seminar gesammelt. „Zu fünft an einem gemeinsamen Buch zu arbeiten war teilweise aber schon ein bisschen chaotisch“, gaben sie zu.

„Am Anfang war es noch gar nicht so kompliziert. Jeder unserer Schreiber hat die Kapitel aus Sicht seines Protagonisten geschrieben. Schwierig wurde es, als wir plötzlich auch den Charakter und die Sprache der anderen Protagonisten treffen mussten, weil sie sich in unserer Geschichte später begegnen“, gibt Lena Bayerlein zu. „Da jeder unserer Schreiber zuhause arbeitete, mussten wir auch darauf achten, dass wir ungefähr gleich vorankommen.“

Die Finanzabteilung kümmerte sich währenddessen darum, Sponsoren zu finden. Dazu planten sie vorab, wie viel Geld benötigt wird, um 150 Exemplare drucken zu lassen und erstellten unterschiedliche Kostenvoranschläge. Was kostet welches Format, welches Papier oder welcher Umschlag? Wie viel Geld muss eingeplant werden, wenn noch Flyer gedruckt werden? Spaß gemacht hat es allen. „Wir sind stolz darauf, bald unser eigenes Buch in den Händen zu halten“, freut sich Kai Dörner.

Der Roman „Scary Dreams – Du schläfst keine night mehr“ wird von der Fischer’s Wolf-Gang und dem Verlag „Leben gestalten“ der Diakonie Neuendettelsau herausgegeben. Für weitere Infos können Sie sich bei Matthias Honold unter Tel. 09874 82590 melden.

Foto: Von links: Björn Berg, Kai Dörner, Felix Reisch, Lisa Friedmann, Felina Held, Lena Beyerlein, Patricia Hruschka und Lehrkraft Wolfgang Fischer erarbeiteten im P-Seminar einen Mystery-Thriller. Foto: Diakonie Neuendettelsau

 

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Neuendettelsau Katterbach Geschenke
Das Christkind kam aus Katterbach
Diakoneo Pflegeazubis
240 neue Pflegeschülerinnen und Pflegeschüler begrüßt
Handball Neuendettelsau
Handball-Profis trainierten Schüler