Schüler des KGW in Straßburg

Wasseralfingen/Straßburg (wz). Zur richtigen Zeit am richtigen Ort: Am Mittwoch, 27.November waren die 10. Klassen des Kopernikus-Gymnasiums Wasseralfingen nach Straßburg gereist. Auf Initiative des EUROPoint Ostalb trafen sie auf den Moment, in dem über die neue europäische Kommission im Europaparlament abgestimmt wurde. Nachhaltig beeindruckt zeigten sich die 66 Schülerinnen und Schüler des KGW von Straßburg, wo sie das politische Europa kennenlernen konnten. Die Fahrt wurde organisiert und begleitet vom EUROPoint Ostalb des Landratsamtes in Aalen, finanziell unterstützt vom Ministerium der Justiz und für Europa Baden-Württemberg. Die Jugendlichen konnten live vor vollbesetztem Haus die Vorstellung der neuen europäischen Kommission durch Präsidentin Ursula von der Leyen miterleben und Aussprache und Abstimmung mitverfolgen. Hier zeigte sich den Besuchern eindrücklich Bedeutung und Lebendigkeit europäischer Politik. Die Betreuung vor Ort war von der Friedrich-Ebert-Stiftung ermöglicht und durch Referenten gewährleistet. Zum Ausklang stand ein Besuch der Straßburger Altstadt auf dem Programm, bevor die Gruppe ihre Heimfahrt auf die Ostalb antrat.

• Weiterführende Informationen auf dem Facebook-Profil oder auf der Website des EUROPoint Ostalb unter www.europoint-ostalb.de

Foto: Landratsamt Ostalbkreis

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Mehrere Bewohner des Altenpflegeheims Marienhöhe in Wasseralfingen positiv auf das Coronavirus getestet
Vesperkirche erhält Spende der Stadtwerke Aalen
Was hat Falschgeld mit der Sicherheit in der EU zu tun?