Schulklassen entdeckten Firmen aus der Region

WALLERSTEIN (MAB). Am Dienstag, 1. Oktober, wurde die Wallersteiner Mehrzweckhalle nun schon zum fünften Mal zur Ausbildungsmesse. Schulklassen aus Wallerstein, Oettingen, Nördlingen und Deiningen konnten sich auf eigene Faust bei Ausstellern aus der Region über Lehrstellenangebote und verschiedene Berufsbilder informieren.

Schön zu sehen war, dass die vom Gewerbeverein Marktplatz Wallerstein e.V. organisierte Ausbildungsmesse sowohl bei Firmen als auch bei Schulen auf immer größeres Interesse stößt. Mit circa 20 Ausstellern und rund 300 Schülerinnen und Schülern war die fünfte Auflage des Events so groß wie nie zuvor. Firmen aus der Region nutzten die Gelegenheit, um möglichst früh bei jungen Leuten für sich zu werben und die Fachkräfte von morgen auf sich aufmerksam zu machen. Der Fokus der Messe lag auf der dualen Ausbildung in Handwerks- und Industriebetrieben, doch auch Anbieter anderer Lehrberufe waren vertreten.

Ein Vertreter der Handwerkskammer für Schwaben erläuterte der interessierten Jugend die Vorzüge der dualen Ausbildung, bevor bei der großen Runde auf dem Podium die Ausbilder und Azubis der Ausstellerfirmen offene Fragen klärten und erhellende Einblicke in das Berufsleben ermöglichten. Neben den Vorträgen und Podiumsdiskussionen gab es viele Werbeartikel, Süßigkeiten und eine Brotzeit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:       Handwerksberufe brauchen dringend Nachwuchs – Veranstaltungen wie die Wallersteiner Ausbildungsmesse wecken das Interesse und helfen den Jugendlichen, früh Kontakte zu potenziellen Arbeitgebern aus der Region zu knüpfen.           FOTO:      Maximilian Bosch

 

 

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Peter Maffay kommt nach Dirgenheim….
Das hat es leider nicht in die WochenZeitung geschafft…
Selfie-Aktion – Glühwein für ein Fiat-Selfie