Senior Open im Golf-Club Hochstatt

Rekordteilnehmerzahl zur 13. Ausgabe

(pm). Bereits zum 13. Mal fand das Traditionsturnier der Senior Open, zu dem Organisator Fritz Seifert erneut Gäste aus umliegenden Clubs sowie dem hohen Norden und dem tiefen Süden der Republik und dieses Mal sogar aus dem Ausland begrüßen kann, im Golf-Club Hochstatt statt.  Als Begrüßungsturnier fand bereits am Donnerstag auf der Hochstatter Anlage der Nord-SüdGipfel statt. Nach einem am Freitag anschließenden Kulturprogramm in der Stadt Aalen wurden am Samstag die 92 Teilnehmer, darunter Gäste aus Dillingen, Hohenstaufen, Bad Überkingen, Oberstaufen-Steibis, Altenhof, Bissenmoor, dem Fürstlichen GC Oberschwaben und dem Schweizer Golf-Club Wylihof, von Fritz Seifert und Präsident Egon Maier begrüßt und bei anfangs herrlichem Golfwetter auf die Bahnen geschickt werden. Eine Gewitterfront sorgte für eine kurzfristige Unterbrechung des Spiels und brachte auch reichlich Regen mit sich. Trotz der schwierigen äußeren Bedingungen konnten gute Ergebnisse ins Clubhaus gebracht werden. Diese wurden im Rahmen der Siegerehrung von Spielführer Michael Murgul und Organisator Fritz Seifert gewürdigt und die Gewinner wurden mit hochwertigen Preisen bedacht. Die Sonderpreise Nearest to the Pin gewannen Karl-Heinz Pitz und Anne Pfeffer. Den Longest Drive sicherten sich Karsten Rix und Ulrike Kanieß. Die Sonderwertung Nearest to the Line sicherten sich Christina Beck und Dr. Hans Peter Schiffer. In der Nettoklasse C waren Dr. Winfried Zengerling (45 Nettopunkte), Hilde Novak (39 Punkte) und Peter Neuerer (39 Punkte) erfolgreich. Heinz Speck gelang mit 41 Nettopunkten der Sieg in der Nettoklasse B. Hinter ihm platzierten sich Christina Beck mit 36 Punkten und Georg Diethei mit 35 Punkten auf den Rängen 2 und 3. In der Nettoklasse A war Helmut Althammer mit 39 Nettopunkten siegreich. Die Plätze 2 und 3 belegten Ladislaus Pfeiffer (37 Punkte) und Dr. Kai Gerlach (36 Punkte). Der Preis für das beste Gastnetto ging an Dieter Gertzen (Bissenmoor) und Monika Halbherr (Fürstlicher GC Oberschwaben) mit 33 bzw. 38 Nettopunkten. In der Königsdisziplin Brutto, d.h. bei den rein objektiv besten Ergebnissen, waren mehrere Preise zu vergeben. In der Altersklasse der Senioren und Seniorinnen AK 65 waren Heike Schmid (18 Bruttopunkte) und Volker Merz (28 Punkte) siegreich. In der Gesamtwertung der Damenkonkurrenz sicherte sich Gunhild Veit mit 23 Bruttopunkten den Titel vor Marion Jooss mit 19 Punkten. Das beste Tagesergebnis bei den Herren und im gesamten Turnier gelang Mobby Ehrentreich mit 31 Bruttopunkten vor Karsten Rix, der drei Punkte weniger erzielen konnte. Auch für die, die an diesem Tag auf dem Platz nicht so erfolgreich waren, hatte Organisator Fritz Seifert noch eine Überraschung im Gepäck. Im Rahmen einer Verlosung konnten einige von ihnen sich über weitere tolle Preise freuen. Der Turniertag klang anschließend bei einem gemeinsamen Abendessen und mit musikalischer Untermalung durch das „Golf-Duo“ vom Golfclub Schwäbisch Hall auf der Terrasse der Hochstatter Anlage aus.

Foto: pm

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Eine neue Woche beginnt und es gibt wieder etwas zu gewinnen
Bergfest in unserem Gewinnspiel für diese Woche
Bürgermeister kassiert bei dm