WochenZeitung Altmühlfranken, Gunzenhausen, Boothaus, Daniel Speck

Sizilianischer Abend im Boothaus

GUNZENHAUSEN (RED). Mit seinem ersten Roman „Bella Germania“ hat Daniel Speck viele begeisterte Leser auch in Altmühlfranken gefunden. Unter ihnen die Buchhändlerinnen Bettina Balz von der Buchhandlung Stoll in Weißenburg und Melena Renner von der Buchhandlung Dr. Schrenk in Gunzenhausen. Im Oktober erscheint nun Specks zweiter Roman „Piccola Sicilia“, den er am Dienstag, 27. November, um 19.00 Uhr im Bootshaus am Altmühlsee vorstellen wird.

„Wir sind begeistert, dass wir Daniel Speck für unsere zweite gemeinsame Lesung gewinnen konnten“, freuen sich die beiden Buchhändlerinnen, die mit einer erfolgreichen Lesung im Boxring 2017 eine erste gemeinsame Veranstaltung organisiert hatten. „Wir planen einen sizilianischen Abend mit Wein und leckeren sizilianischem Häppchen direkt am Altmühlsee und wollen Literatur und Genuss stilvoll verbinden“, erklärt Melena Renner ihre Ideen für die Lesung. Und Bettina Balz ergänzt: „Das neue Buch von Daniel Speck ist eine spannende Familiengeschichte zwischen den Kulturen, die sich über drei Generationen erstreckt, ein historischer Roman und eine wunderbare Liebesgeschichte – das perfekte Buch für eine unterhaltsame Lesung und ein toller Autor, auf den wir uns sehr freuen.“

Die Lesung findet am Dienstag, 27. November, um 19.00 Uhr, im Bootshaus, Seestraße 19, in Gunzenhausen statt. Der Eintritt kostet 16 Euro inklusive Wein und sizilianischem Fingerfood. Um Anmeldung unter 09831 9181 (Buchhandlung Dr. Schrenk) oder 09141 3230 (Buchhandlung Stoll) wird gebeten.

Zum Buch:

Was, wenn deine Familie in Wahrheit eine andere ist?

​Ein sonniger Herbsttag auf Sizilien. Schatztaucher ziehen ein altes Flugzeug aus dem Meer. Die deutsche Archäologin Nina findet auf der Passagierliste ihren Großvater Moritz, der seit dem Zweiten Weltkrieg als verschollen galt – das große Geheimnis ihrer Familie. Seine Abwesenheit hat eine Wunde hinterlassen, die über drei Generationen reicht. Überraschend begegnet Nina auf Sizilien einer fremden Frau, die behauptet, Moritz’ Tochter zu sein. Hatte er eine zweite Familie?

Tunis, 1942. Das bunte italienische Einwandererviertel „Piccola Sicilia“. Drei Religionen leben in guter Nachbarschaft zusammen,​ ​bis der Krieg das Land erreicht. Im Grand Hotel Majestic begegnet ​der deutsche Soldat ​Moritz der faszinierenden Jüdin Yasmina und dem Pianisten Victor. Als die Nazis Victor gefangen​ ​nehmen, riskiert Moritz alles, um ihm zur Flucht zu verhelfen. Doch nicht nur Victor, sondern auch Moritz hat Gefühle für Yasmina. Er verstrickt sich in eine ​Leidenschaft, die sein Schicksal für immer ​v​​erändern wird.

Drei Frauen aus drei Kulturen und eine Liebe, die alle Grenzen überwindet. Inspiriert von einer wahren Geschichte.

Zum Autor:

Daniel Speck, 1969 in München geboren, baut mit seinen Geschichten Brücken zwischen den Kulturen. Auf seinen Reisen trifft er Menschen, deren Schicksale ihn zu seinen Romanen inspirieren. Der Autor studierte Filmgeschichte in München und in Rom, wo er mehrere Jahre lebte. Er verfasste die Drehbücher zu ›Maria, ihm schmeckt’s nicht‹ sowie zu ›Zimtstern und Halbmond‹. Für ›Meine verrückte türkische Hochzeit‹ erhielt er den Grimme-Preis und den Bayerischen Fernsehpreis. Sein Roman ›Bella Germania› stand 85 Wochen auf der SPIEGEL-Bestsellerliste und war das erfolgreichste deutsche Debüt 2016. Sein neuer Roman ›Piccola Sicilia‹ ist ebenfalls im FISCHER Verlag erschienen.

Bildunterschrift: Daniel Speck liest aus „Piccola Sicilia”. Foto: Daniel Speck

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

WochenZeitung Altmühlfranken, Göppersdorf, Dema
Aktive Sportler unterstützt
WochenZeitung Altmühlfranken, Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen, Altfett
Hier kriegt man sein Fett weg
WochenZeitung Altmühlfranken, Gunzenhausen,. Eis-Olympiade
EIS-Olympiade für guten Zweck