Sonderausstellung: Zeitgeschichte der Frankenheimer Landschaft – eine visuelle Historie…

Schillingsfürst. Auf dem Höhepunkt seiner Karriere verabschiedete sich Deutschlands bekanntester Karikaturist Horst Haitzinger an seinem 80. Geburtstag im vergangenen Jahr in den Ruhestand. Das hindert ihn natürlich nicht daran, sich seinem langjährigen Anliegen dem Umweltschutz zu widmen. Horst Haitzinger stellte seine künstlerische Begabung aus persönlicher Überzeugung schon immer in den Dienst des Naturschutzes. Ob das Waldsterben in den 80er Jahren, die Zerstörung des Regenwaldes oder die aktuelle Klimadebatte – Horst Haitzinger bezog mit seinen Karikaturen stets Stellung pro Natur. Er gestaltete eine Reihe Plakate für den BN (BUND Naturschutz) und den WWF.
Außerdem war die Erhaltung der Umwelt immer wieder Thema in seinen farbigen Karikaturen, die in der Zeitschrift „Bunte“ erschienen. Aus diesem Fundus hat das Museum einige Motive ausgewählt, die es exklusiv als Reproduktion mit Originalsignatur sowie als Kunstkarte in unserer „Kollektion Klimaschutz“ anbietet und die auch im Ehrenzimmer von Horst Haitzinger im Ludwig-Doerfler-Museum zu sehen sind. Darüber hinaus zeigen wir dem Publikum in diesem Jahr eine erweiterte Auswahl an Karikaturen, Plakaten sowie Ölgemälden zum Thema Umwelt, Klima und Naturschutz in einer Sonderschau. „Auch Kunst kann aktiver Naturschutz sein“. Für seine treffenden Darstellungen zahlreicher umweltpolitischer Themen hat der BUND Naturschutz (BN) dem renommierten Karikaturisten Horst Haitzinger am 25. Oktober 2019 die Bayerische Naturschutzmedaille verliehen. Im November 2020 erhielt Haitzinger den Ehrenpreis der Deutschen Umwelthilfe (DUH).
Die Verschiebung durch die Corona Pandemie hat die Möglichkeit gegeben, die Ausstellung um einen weiteren Aspekt zu erweitern. Wir werden nun zusätzlich Originale zeigen, aus dem jüngst von Horst Haitzinger erschienenem Buch „Das Beste zum Schluß“ (Stiebner Verlag, 2021). Exemplare des vom Künstler signierten Buches sind vor Ort zu erwerben.
Die Ausstellung läuft bis 07. November 2021.
  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Ausstellung Ansbacher Frauengeschichten
WesentlCHes – Meine Abgründe – Meine Aufstiege – Mein Weg
Gesichter der Sozialen Arbeit