Bäume und Impressionismus

Fachsenfeld (red). Am Sonntag, 30. Juni, findet um 13.30 Uhr eine Themenführung Bäume in Schloss Fachsenfeld statt. Eine sommerliche Parkwanderung führt die Teilnehmer zu den Baumschätzen des Schlossparks in Fachsenfeld. Vorbei an grünen Wiesen und seltenen Pflanzen erfahren die Gäste, wie durch ein Missverständnis der mächtige Mammutbaum nach Fachsenfeld kam. Unscheinbar dagegen präsentieren sich die Blüten der „Gurkenmagnolie“, ein Baum aus Nordamerika. Weiter geht es zur „schönen Else“, dem Baum des Jahres 2011, dem Baum mit der sinnlich schönen Gitarrenholz-Maserung.  Der nordamerikanische Tulpenbaum überrascht mit seinen grünlich-gelb-orangen becherförmigen Blüten. Diese speziellen Themenführungen finden jeweils monatlich mit wechselnden Schwerpunkten statt. Des Weitern wird am Sonntag um 15 Uhr eine Führung durch die diesjährigen Frühjahrs- und Sommerausstellung „Vom Abbild zur Impression – die Vielfalt der süddeutschen Malerei 1810 – 1900“ stattfinden. In einer nie dagewesenen Vielfalt und Fülle brachte das 19. Jahrhundert die unterschiedlichsten Kunststile hervor. Dies war im Wesentlichen das Ergebnis einer vielschichtigen Entwicklung in der Folge von Aufklärung und Französischer Revolution. Die gezeigten Arbeiten stammen alle aus privaten Sammlungen und waren in der Öffentlichkeit noch nicht zu sehen.Die diesjährige Frühjahrs- und Sommerausstellung „Vom Abbild zur Impression – die Vielfalt der süddeutschen Malerei 1810 – 1900“ hat am Samstag von 13 bis 17 Uhr und am Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Foto: privat

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Ebnat: Geldautomat gesprengt – Wer kann Hinweise geben auf Fluchtfahrzeug GD-T….?
Shoppen, Bummeln und Genießen beim verkaufsoffenen Sonntag in Aalen
20 Jahre Alamannenmuseum – 7. Ellwanger Alamannen-Forum am 9. und 10. Oktober