Sonderveroeffentlichung: Blick nach Wassertrüdingen

BÜRGERMEISTER STEFAN ULTSCH IM INTERVIEW
Wassertrüdingen – eine aufstrebende Stadt an der Wörnitz

WASSERTRÜDINGEN (RED). Das ehemalige Markgrafenstädtchen Wassertrüdingen liegt landschaftlich sehr reizvoll zwischen dem Hesselberg, den bewaldeten Höhen des Oettinger Forstes und den Ausläufern des Hahnenkammes im lieblichen „Wörnitztal“. Im Zuge
der Gebietsreform wurden die früher selbständigen Gemeinden Altentrüdingen, Fürnheim, Geilsheim, Obermögersheim, Reichenbach und Schobdach in die Stadt Wassertrüdingen eingegliedert. Heute ist Wassertrüdingen eine aufstrebende Stadt mit vielen Einrichtungen, die in einem Unterzentrum erwartet werden. Bürgermeister Stefan Ultsch gibt im folgenden Interview sowohl private Einblicke als auch Informationen über die Stadt Wassertrüdingen.

BlickLokal (im Folgenden BL): Herr Ultsch, bitte stellen Sie sich kurz vor.
Stefan Ultsch (im Folgenden SU): Mein Name ist Stefan Ultsch, ich wurde am 9. September 1968 in Fürth geboren. Mit meiner Lebensgefährtin Christine Marzano lebe ich in einer Beziehung. Seit März 2019 wohne ich mit meiner Tochter in Wassertrüdingen. In einem der größten Großhandelsunternehmen Bayerns habe ich den Beruf des Bürokaufmanns erlernt. Im Laufe der Zeit war ich in verschiedenen Führungspositionen tätig. Bevor ich im November 2018 mit überwältigender Mehrheit zum Ersten Bürgermeister der Stadt Wassertrüdingen gewählt wurde, befand ich mich mit meiner GmbH in der Selbständigkeit.

BL: Woher rührt die persönliche Verbundenheit zu Wassertrüdingen?
SU: Wassertrüdingen ist eine wunderschöne Stadt in der Hesselbergregion. Sie liegt direkt im Süden des Landkreises Ansbach, angrenzend an zwei weitere Landkreise. Mit den Ortsteilen und den vielen Vereinen findet hier ein harmonisches Miteinander statt. Ebenso gibt es hier aber viele Geschäfte und Gewerbebetriebe, vom großen Einzelhandel bis hin zu kleinen Einheimischenbetrieben ist alles vorhanden. Seit der Gartenschau hat sich im gastronomischen Bereich viel getan und Restaurants wurden belebt oder kamen neu hinzu.

Foto/Titel: Stadt Wassertrüdingen

 

Fortsetzung hier als Link zum Download:

Blick nach Wassertrüdingen 1 Dinkelsbühl

 

Blick nach Wassertrüdingen 2 Dinkelsbühl