Sparkasse, Nördlingen, Dillingen, Fusion

Sparkassen fusionieren am 30. August 2019

Nördlingen/Dillingen (MS/DRA). Seit dem Jahreswechsel ist klar: Die Sparkassen Dillingen
und Nördlingen wollen fusionieren. Nun scheint sich abzuzeichnen, wie die Details aussehen.
Die Juristische Fusion soll zum 30. August 2019 vollzogen werden. Heißen wird das Fusionsinstitut in Zukunft: Sparkasse Dillingen-Nördlingen. Am kommenden Montag tritt
der Dillinger Stadtrat zusammen und wird aller Wahrscheinlichkeit nach, den weiteren Weg für die Fusion der Sparkassen Dillingen und Nördlingen ebnen. Im Zuge dessen wurden nun weitere Details der Fusion bekannt. Die Fusion wird juristisch zum 30. August 2019 vollzogen, wirtschaftlich aber bereits rückwirkend zum 1. Januar 2019. Nach dem Zusammenschluss werden sowohl der Name desFusionsinstituts als auch der des Trägerzweckverbandes, „Sparkasse Dillingen-Nördlingen“ lauten.

Zwei-Säulen-Sparkasse

Durch die Fusion der Sparkassen in Nördlingen und Dillingen, wird das neue Fusionsinstitut, die Sparkasse Dillingen-Nördlingen, auf zwei Säulen stehen. In Zukunft wird der Sitz der
Handelsniederlassung bzw. der Hauptstelle in Dillingen sein. Aber auch in Nördlingen wird
es weiterhin eine Niederlassung geben. Bei den bisher vier Vorstandsmitglieder wird eine Abschmelzung auf zwei Vorstandsmitglieder stattfinden. Bei den Verwaltungsratsgremien
und den Zweckverbandgremien beider Institute wird eine Verschmelzung stattfinden. Der
13-köpfige Verwaltungsrat wird sich in Zukunft aus acht Dillinger Räten und fünf Räten aus
Nördlingen zusammensetzen. Im Zweckverband des Fusionsinstitutes werden künftig 17
Verbandsräte aus Dillingen und acht Nördlinger Verbandsräte angehören.

Die Anteile der beiden Sparkassen an der neuen Sparkasse, werden auf Basis eines Gutachtens der Prüfungsstelle des Sparkassenverbandes Bayern vergeben. Demnach erhalten die Träger der Sparkasse Dillingen 73,7 Prozent, die Träger der Sparkasse Nördlingen 26,3 Prozent. Die Stadt Dillingen ist nun die erste von vielen Städten, Gemeinden und schließlich Kreisen, die über die Fusion entscheiden. Am Ende entsteht mit der Sparkasse Dillingen-
Nördlingen ein Institut mit einer Bilanzsumme von 1,8 Milliarden Euro.

 

Von unserem Redaktionspartner Donau-Ries-Aktuell

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:    Der Name des Fusionsinstituts als auch der des Trägerzweckverbandes werden „Sparkasse Dillingen-Nördlingen“ lauten       FOTO:    Yvonne Adam

 

 

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

„Intonata“ und „VOLTissimo“
OB-Kandidatin Rita Ortler im Gespräch
Nominierung des parteifreien Kandidaten