Spende für der Förderverein der Kinder- und Jugendmedizin am Klinikum Heidenheim e.V.

Anlässlich der am 10. April stattgefundenen Hauptversammlung des Fördervereins der Kinder- und Jugendmedizin am Klinikum Heidenheim e.V.

v.l.n.r. Dr. Andreas Schneider, Anja Bolsinger, Karl Seibold, Dr. Bärbel Schweikardt, Luise Griesinger, Barbara Kopp, Andrea Welsch und Bürgermeister Norbert Bereska Foto: pm

(KiJu) haben die Vertreter der Raiffeisenbank Steinheim eG, Anja Bolsinger und Karl Seibold, dem Verein eine Spende von 400 Euro zukommen lassen.  Der Verein hat den Zweck, die Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin am Klinikum Heidenheim finanziell und ideell zu fördern, wie beispielsweise eine bessere kinder- und jugendgerechte Gestaltung des Aufenthalts in der Klinik zu erreichen, die Betreuungsmöglichkeiten inklusive der Mitaufnahme von Eltern zu verbessern und die Situation der von chronisch kranken und behinderten Kindern in ihrer häuslichen Umgebung zu verbessern. Auf dem Bild Mitglieder des Fördervereins und die Vertreter der Raiffeisenbank.

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Mehr Klangvolumen in Klinikkapelle dank Orgelspende
Neuer Ärztlicher Direktor Professor Dr. Andreas Imdahl
Kunst am schwangeren Bauch im Klinikum Heidenheim am Samstag, 29. Juni 2019