Spiel- und Bolzplätze in Aalen ab sofort gesperrt

Aalen (wz). Alle öffentlichen Spiel- und Bolzplätze im Stadtgebiet Aalen sind ab sofort gesperrt. Die Stadt Aalen folgt mit diesem Vorgehen den Leitlinien der Bundesregierung zum Kampf gegen die Ausbreitung der Corona-Infektion. Diese Leitlinien wurden mit den Bundesländern am 16. März vereinbart, um die sozialen Kontakte im öffentlichen Bereich einzuschränken und somit eine weitere Verbreitung der Erkrankung zu vermeiden. Die Sperrung der Spiel- und Bolzplätze ist leider notwendig, um den engeren Kontakt der Kinder und Jugendlichen zu vermeiden. Durch die Schließung der Kindergärten und Schulen sind viele Kinder und Jugendlichen zu Hause. Die Kinder und Jugendlichen dürfen ins Freie, aber es sollte die bekannten Hinweise (Abstand einhalten, engen Kontakt vermeiden) eingehalten werden, um eine mögliche Ansteckung zu vermeiden. Die Eltern werden gebeten die Einhaltung dieser Infektionsschutzmaßnahmen zu kontrollieren und so eine Ansteckung im familiären Umfeld oder Freundes zu vermeiden, insbesondere im Hinblick auf Risikogruppen, wie Großeltern oder Personen mit Vorerkrankungen ist die Einhaltung dieser Vorsichtsmaßnahme von großer Bedeutung.

Foto: pixabay

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Ostalbkreis überschreitet 7-Tage-Inzidenz von 50 Corona-Neuinfektionen – weitere Beschränkungen gelten ab Samstag
Kulturwochen Aalen 2020 – AALEN Festival Orchester spielt am Freitag um 18 und 20 Uhr
Vollbelegung im KUBUS Aalen – am Freitag eröffnet „Gepp’s. Die Saucenmacher“