Kosmetikseminar Onkologie

Spuren der Krebstherapie richtig kaschieren

ANSBACH (RED). Kürzlich fand im ANregiomed-Klinikum Ansbach ein Kosmetikseminar für Krebspatientinnen statt. Organisiert wurde der Kurs vom Onkologischen Zentrum.

„In den Kosmetikseminaren von DKMS LIFE schulen kompetente Kosmetikexpertinnen persönlich die Patientinnen. In einem rund zweistündigen Programm geben sie dabei Tipps zur Gesichtspflege und zum Schminken“, erläutert Bianka Lechner, Koordinatorin und stellvertretende Leiterin des Onkologischen Zentrums (OZ) am ANregiomed-Klinikum Ansbach. DKMS-Kosmetikerin Barbara Oeder zeigte den neun Teilnehmerinnen, wie die äußerlichen Folgen ihrer Krebstherapie – beispielsweise Hautflecken, Wimpern- oder Augenbrauenverlust – kaschiert werden können.

Die Frauen schminken sich selbst, damit ihnen das auch im Anschluss an das Seminar ohne Schwierigkeiten gelingt. „Denn das Motto ‚look good, feel better‘, das zu mehr Lebensmut ermuntern soll und so neue Lebensqualität aufzubauen hilft, bedeutet Hilfe zur Selbsthilfe: sich wohler fühlen durch gutes Aussehen“, so Organisatorin und Breast-Care-Nurse Daniela Schlägel. Sowohl die Seminarteilnahme als auch eine Tasche mit 13 Kosmetikprodukten sind für die Patientinnen kostenlos. Die Produkte werden von der DKMS auf die jeweiligen Schritte des Kosmetikseminars abgestimmt – von der Reinigung der Haut bis zum Auftragen des Lippenstifts. Das nächste Kosmetikseminar am Klinikum Ansbach findet am 24. Oktober um 14 Uhr statt. Eine Anmeldung unter 0981/484-32505 ist erforderlich.

Foto: DKMS-Kosmetikerin Barbara Oeder zeigte den Teilnehmerinnen Karola Sprenger (l.) und Romy Gänsler (r.) wie man beispielsweise die Augenbrauen richtig schminkt. Foto: ANregiomed

 

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Förderpreis Freunde Förderer des Klinikum Ansbach
Förderverein würdigt Andreas Auernhammer
Bettenhaus ANregiomed
Bettenhaus im Ansbacher Klinikum feierlich eröffnet
ANregiomed, Ansbach
Einblicke ins neue Bettenhaus