Tag des offenen Denkmals am Sonntag

Ostalbkreis (wz). Am Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 13. September, der dieses Jahr unter dem Motto „Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken.“ steht, beteiligen sich mehrere Einrichtungen aus der Region. Allgemein findet der Tag des offenen Denkmals als digitaler Aktionstag im Internet statt. In einer interaktiven Erlebniswelt werden auf der Homepage der Deutschen Stiftung Denkmalschutz in Bonn Denkmale aus ganz Deutschland digital präsentiert. Hier ein Kurzüberblick über einige regionale Events.

• Das Ellwanger Alamannenmuseum ist von 13 bis 17 Uhr bei freiem Eintritt zu besichtigen. Im selben Zeitraum ist auch die benachbarte Nikolauskapelle geöffnet.
• Ob Limesmuseum, Stadthalle oder Mahnmal: Kaum ein Stadtquartier erzählt so viel über die Nachkriegsjahrzehnte wie die Schillerhöhe in Aalen. Stadtarchivar Dr. Georg Wendt hat einen Spaziergang über die Schillerhöhe als Audioguide eingesprochen, den Interessierte individuell ab 13. September nachvollziehen können. Infos unter www.aalen.de/spaziergang.
• Die Härtsfeld-Museumsbahn hat an dem Sonntag ebenfalls einen Betriebstag mit historischem Omnibusverkehr, der den Anschluss nach Dischingen herstellt mit dem dortigen denkmalgeschützten Bahnhof, der zur Besichtigung geöffnet ist.
• Das Heimatmuseum im Seelhaus in Bopfingen hat ab Samstag 12. September, wieder für Besucher geöffnet. Das Museum hat ausschließlich samstags und sonntags von jeweils 14 bis 17 Uhr geöffnet, kann also auch am Tag des Offenen Denkmals besichtigt werden.
• Das Trochtelfinger „Schlössle“ wartet mit Führungen und Theaterszenen auf. Mehr dazu auch auf Seite 8.
• Der Limes in der Region präsentiert sich am Denkmaltag in Kurzfilmen: Neben Filmen über die Provinzgrenze im Rotenbachtal in Schwäbisch Gmünd und dem Limesmuseum in Aalen haben sich die Studenten Louis Hägele und Yannik Kohler mit dem Limestor beschäftigt. Der Film kann unter www.limestor-dalkingen.de angeschaut werden. Hier ist auch ein Link auf die beiden weiteren Filme zu finden. Das Limestor Dalkingen ist am Tag des offenen Denkmals natürlich ganz analog von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Limes-Cicerona Katja Baumgärtner gibt vor Ort gerne auf Fragen rund um das Limestor Auskunft. Wer es am 13. September nicht ins Limestor schafft, kann noch bis 1. November vorbeischauen. Das Limestor ist bis dahin täglich außer montags von 11 bis 17 Uhr geöffnet.
• www.tag-des-offenen-denkmals.de

 

Foto: privat

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Herbstzauber für Aalen – Blumenaktion erfreut mit neuen Pflanzen
FAMA#2 – Festival für Alte Musik Aalen startet am Donnerstag
Der neue Toyota Yaris – sparsam und dennoch flott unterwegs