Theater Ellwangen Känguru Chroniken

Theater in Ellwangen: Die Känguru-Chroniken

ELLWANGEN (RED). Eine Aufführung des Marotte-Theaters aus Karlsruhe nach den Geschichten von Marc-Uwe Kling. Ein Kleinkünstler lebt mit einem Känguru zusammen. Das Känguru ist Kommunist und Fan von Nirvana. Im Prinzip die perfekte Wohngemeinschaft und Grundlage für die abenteuerlichsten Begebenheiten und irrwitzigsten Wortgefechte. Endlich erhalten wir Antworten auf drängende Fragen: War das Känguru wirklich beim Vietcong? Und wieso ist es Schnapspralinen süchtig? Passt die Essenz des Hegel‘schen Gesamtwerkes in eine SMS? Und ist das Liegen in einer Hängematte schon passiver Widerstand? Kleinkunst trifft Känguru. Marc-Uwe Klings Kult-Bericht seiner abenteuerlichen Wohngemeinschaft mit dem Känguru kommt auf die Bühne! Bissig-anarchisch, wie liebevoll-ironisch. Ein Angriff auf die Lachmuskeln.

• Info und Karten zu 15 € (Schüler: 5 €) bei der Tourist-Information (Tel.: 07961/84303, tourist@ellwangen.de) sowie in der Stadtbibliothek. Das Speratushaus ist barrierefrei. Veranstalter sind die Stadtbibliothek Ellwangen und das Kulturamt der Stadt Ellwangen in Kooperation mit dem Jugend- und Kulturzentrum.

Foto: privat

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Sepp Meyer, Club der Köche, Ehrung, Wemding
Ehrung im Club der Köche Donau Ries
Weihnachtsmarkt, Firma Stark, Handwerk
Handwerk und Weihnachtsmarkt
Mehrwegbecher, Pfand, Nördlingen, Nö-Cup, reCup
NÖ-Cup mit reCup