Ostalbkreis spendet THW 2.000 Euro

Aalen (wz). Von Ende Mai bis Ende Juli stand eine sogenannte Bailey-Behelfsbrücke über dem ehemaligen Kocher-Triebwerkskanal auf dem Union-Gelände. Errichtet hatten die 13 Tonnen schwere und gut 12 Meter lange Stahlkonstruktion die THW-Ortsverbände Aalen, Pfedelbach und Ostfildern mit 18 ehrenamtlichen Einsatzkräften. Jetzt spendete die Landkreisverwaltung den THW-Ortsverbänden 2.000 Euro. Landrat Klaus Pavel übergab den Spendenscheck am vergangenen Donnerstag an den Ortsbeauftragten des THW Aalen Johannes Lipp und Gruppenführer Johannes Rein. Der Ostalbkreis hat bekanntlich das ehemalige Union-Areal im Jahr 2016 gekauft und wird dort in Aalen einen zweiten Verwaltungsstandort errichten. Auf dem Areal müssen nicht nur die alten Gebäude abgerissen, sondern es müssen auch ein alter Triebwerkskanal des Kochers verfüllt sowie eine Flutmulde zum Hochwasserschutz angelegt werden. Da die bestehende Überführung über den Kocher nicht mehr standfest genug war, musste eine Alternative gefunden werden. Das THW hat auf Anfrage des Ostalbkreises unter Federführung des Ortsverbands Pfedelbach und der dort angesiedelten Fachgruppe Brückenbau mit dem Ortsbeauftragten Gunnar Kreidl sowie dem Ortsverband Aalen um Zugführer Thomas Köninger und der Fachgruppe Wassergefahren des Ortsverbands Ostfildern am 25. Mai 2019 eine sogenannte Bailey-Brücke als Behelfsbrücke über den Kocher für schweres Gerät aufgestellt.

Als Anerkennung für die Unterstützung durch das THW übergab Landrat Klaus Pavel (Mitte) einen Spendenscheck über 2.000 Euro an Johannes Lipp (links) und Johannes Rein (rechts).

Fotos: Landratsamt Ostalbkreis

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Auf ins Spiesel – Aalener Freibadsaison startet am 20. Mai
Eisenschmieden erlernen – Schmiedekurs am 21. und 22. Mai im Alamannenmuseum
Rekrutierung angelaufen – Wer will römischer Soldat werden? Römerlager am 14. und 15. Mai