Bavarian Brass Herrieden Konzert

Trompetenschall und Orgelklang

HERRIEDEN (RED). Am 23. September gibt das Blechbläserensemble BAVARIAN BRASS ein Konzert in der Stifstbasilika in Herrieden.

1994 wurde BAVARIAN BRASS durch vier Trompeter gegründet, die eine künstlerische Ausbildung an ihrem Instrument verband. Bereits nach kurzer Zeit gesellten sich Orgel und Pauken als weitere „königliche“ Instrumente zum Ensemble und führten es zu seiner „gewaltigen Klangpracht“, wie es ein Kritiker formulierte.

Seither gehört BAVARIAN BRASS im deutschsprachigen Raum zu den wenigen Formationen in dieser Besetzung und konzertiert mit viel barocker Spielfreude und Musikalität im In- und Ausland. Auch über landesweite Rundfunksender werden die strahlenden Trompeten-, majestätischen Orgel- und pompösen Paukenklänge des Ensembles gesendet. Der Schwerpunkt in der kirchenmusikalischen Konzerttätigkeit der sechs Freunde liegt in der Interpretation originaler Trompetenpartien des Barocks mit einer adaptierten Orgelstimme. Hierbei lässt man sich davon leiten und inspirieren, dass die Bearbeitung eigener oder fremder Werke im Zeitalter Johann Sebastian Bachs ein vielfach geübter Brauch war. Daneben ist es BAVARIAN BRASS aber auch ein Anliegen, die Vielseitigkeit heutiger Trompeten durch das Arrangieren ganz unterschiedlicher Musik verschiedener Epochen aufzuzeigen. Benjamin Sebald (musikalische und organisatorische Leitung von BAVARIAN BRASS), Florian Zeh, Volker Hemedinger und Dominik Thoma, Trompeten, Christoph Günther, Schlagwerk und Dorothea Weser an der Orgel spielen Werke von Bach, Rodrigo, Jenkins Debussy u.a. Eintritt zu 10.-€/erm.8.-€ ausschließlich an der Abendkasse.

Bildunterschrift: Das Bläserensemble BAVARIAN BRASS. Foto: Veranstalter

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Ohrenschmaus beim Preisträgerkonzert
Sparkasse Ansbach Anlegerforum 2020
Dr. Holger Bahr sprach beim Anlegerforum der Sparkasse Ansbach
SIGGI SCHWARZ & FRIENDS – SYMPHONIC ROCK