Brodswinden Grundschule

„Unsere Schule muss im Dorf bleiben“

BRODSWINDEN (ASC). Brodswindener Bürger setzten gemeinsam ein Zeichen gegen eine mögliche Schließung ihrer Grundschule. Trotz Sommerferien versammelten sich Eltern mit ihren Kindern und Unterstützer vor der Ortsschule. Zwar hatten die Stadträte Ende Juli beschlossen, dass der Standort vorerst erhalten bleiben solle, allerdings hängt ihre Entscheidung von der Höhe der Sanierungskosten ab. Erst wenn diese feststehen, wollen sie ihr endgültiges Urteil über die Zukunft der Schule fällen.

Neben jungen Familien, kamen auch viele ältere Bürger, die nicht allein für ihre Enkel erschienen, sondern auch um ihrer Selbstwillen. Schließlich werden in den Räumlichkeiten der Brodswindener Grundschule auch allerlei Vereinsaktivitäten ausgeübt. Senioren veranstalten hier ihre Gymnastikstunden und Kinder spielen auf dem Gelände Fußball. Letztendlichen ziehen nicht nur die Kinder und ihre Eltern ihren Nutzen von einer Schule im Ort, sondern alle Gemeindemitglieder. Bei der Grundschule Brodswinden handelt es sich zudem um die einzige barrierefreie Schule im gesamten Stadtgebiet Ansbach.

Bildunterschrift: Auch SPD-Stadträtin Helga Koch befand sich unter den Unterstützern vor Ort. Für sie steht fest: „Ein Dorf ohne Schule verliert ein Herzstück.“ Foto: Holger Horand

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Sparkasse Ansbach Anlegerforum 2020
Dr. Holger Bahr sprach beim Anlegerforum der Sparkasse Ansbach
Spende an Kinderklinik
Ansbach Open 2020
Ansbach Open 2020