Verein zur Förderung des Frauen- und Kinderschutzhauses Heidenheim e.V.

Verein zur Förderung des Frauen- und Kinderschutzhauses Heidenheim e.V.

Es erfordert Mut sich einzugestehen, dass man Hilfe braucht und diese auch sucht…

Heidenheim (LUNA). Die Frauen, die entweder allein oder gemeinsam mit ihren Kindern in dieser Einrichtung aufgenommen werden, haben sich ihre Entscheidung dafür alles andere als leicht gemacht. Wer dieses Frauen- und Kinderschutzhaus aufsucht, dem ist in der Regel über Jahre hinweg körperliche und/oder seelische Gewalt angetan worden. Die Täter kommen meist aus den eigenen Reihen, es handelt sich in der Regel um Ehemänner, Lebenspartner, Väter, Söhne oder Brüder.Den meisten Frauen fällt der Schritt in den Schutz des geförderten Hauses zu ziehen sehr schwer, er ist jedoch oftmals unabdingbar und erfordert viel Mut. Im Durchschnitt suchen bis zu 50 Frauen mitsamt Kindern Zuflucht im Heidenheimer Frauen- und Kinderschutzhaus. Viele weitere Frauen in Not nehmen lediglich die Beratungsangebote des Hauses in Anspruch. An wen wenden sich Betroffene in einer akuten Notsituation? Frauen und Kinder in Not erhalten Hilfe unter der Vereins-Rufnummer: 07321 – 24099  oder über die Polizeistelle Heidenheim unter der Rufnummer: 07321 – 322-0

Wie finanziert sich das Ganze?

Träger des Vereins ist das Diakonische Werk Heidenheim. Die wertvolle Arbeit, die das Diakonische Werk mit der Einrichtung des Frauen- und Kinderschutzhauses leistet, wird vom Verein tatkräftig unterstützt. Der Verein versteht sich als überparteiische und überkonfessionelle Institution, die über Spenden und Mitgliedsbeiträge dafür sorgt, dass dieses Zentrum erhalten bleibt. Das Finanzamt Heidenheim hat den Verein als gemeinnützig anerkannt, weshalb sämtliche Mitgliedsbeiträge und Spenden steuerlich abgesetzt werden können. Die Vereinsarbeit ist jedoch nur gewährleistet, wenn die Finanzierung sichergestellt ist.Hierzu ist der Verein zwingend auf Mitgliedsbeiträge und Spenden sowie auf Zuschüsse des Landkreises angewiesen.

Erklärtes Ziel des Vereins: Der Verein hat sich auf die Fahnen geschrieben die Öffentlichkeit dafür zu mobilisieren, Frauen und Kindern zu helfen, die von Misshandlung und Gewalttätigkeit bedroht oder bereits betroffen sind. Weiterhin unterstützt der Verein den Träger dieser Einrichtung, das Diakonische Werk Heidenheim, finanziell.

Wie können Sie helfen? Jede einmalige oder wiederholte Spende sowie Mitgliedsbeiträge helfen, die Vereinsarbeit zu unterstützen und für den Erhalt des Frauen- und Kinderschutzhauses zu sorgen. Der kalenderjährliche Mindestbeitrag beträgt lediglich Euro 15,-. Weitere Auskünfte erteilt das Diakonische Werk, Bahnhofstraße 33, 89518 Heidenheim, Tel. 07321 – 3594-11. Spendenkonten. Kreissparkasse Heidenheim: IBAN – DE11 6325 0030 0000 8397 83, BIC – SOLADES1HDH Heidenheimer Volksbank: IBAN – DE81 6329 0110 0154 5500 00, BIC – GENODES1HDH

Foto: Maike Wagner

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Aktueller Baustellenplan der Stadt Aalen für den Monat Juli
Stumpfes skrupellose Hausmusik am Mittwoch auf dem Rathausdach
Aktueller Baustellenplan für Aalen – Juni 2020