Wemding, Brand, Stromausfall, Feuerwehr

Wemding war ohne Strom

WEMDING (DRA). Die Stadt Wemding und die Umgebung waren am Mittwochabend über Stunden ohne Strom. Ein Brand hat das „Herzstück“ der Stromversorgung lahm gelegt. Das Valeo-Werk stand still, am Donnerstag fand kein Unterricht in den Wemdinger Schulen statt, jedoch gab es eine Betreuungsmöglichkeit in der Stadthalle. Ab etwa 23 Uhr wurde die Stromversorgung langsam wiederhergestellt.

In der Bürgermeister-Epple-Straße in Wemding geriet gegen 17.10 Uhr ein Trafo-Häuschen in Brand. Ursache für das Feuer war ein Kabelbrand. Aufgrund der dort anliegenden Spannung gestalteten sich die Löscharbeiten schwierig. Im Einsatz warenFeuerwehr, Polizei, Bereitschaftspolizei, Rotes Kreuz und THW dann, wegen eines Stromausfalls, den der Brand verursacht.

Das Stadtgebiet Wemding sowie die Ortschaft Lommersheim und der Rothenburgerhof waren ohne Strom. Dieser Zustand dauerte mehrere Stunden, bis etwa 0.40 Uhr. Jedoch bestand keine Gefahr für die Öffentlichkeit. Vom Stromausfall waren auch Voice-over-IP-Telefone und kurzzeitig das Mobilfunknetz betroffen. Weil teilweise auch Heizungen ausfielen, hatte das BRK eine Betreuungsstelle, für Menschen die nun nicht zu Hause bleiben konnten, eingerichtet.

 

Von unserem Redaktionspartner Donau-Ries Aktuell

 

 

 

 

Bildunterschrift:      Neben der Feuerwehr waren Polizei, Bereitschaftspolizei, Rotes Kreuz und THW im Einsatz.      FOTO:     Matthias Stark

 

 

 

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Aktueller Baustellenplan der Stadt Aalen für den Monat Juli
Stumpfes skrupellose Hausmusik am Mittwoch auf dem Rathausdach
Aktueller Baustellenplan für Aalen – Juni 2020