Wer hat hier schlechte Laune?

Aalen (wz). Verblüffend, wie die Frage „Wer hat hier schlechte Laune“, immer gute Laune macht, unabhängig von der individuellen Gemütsverfassung. Auf ebendiese Weise wirkt auch die neue Tour “Wer hat hier schlechte Laune” von Max Raabe & Palast Orchester. Dass die Vermischung der Eigenkompositionen Max Raabes mit Originalarrangements der 20er/30er einen unterhaltsamen Konzertabend ergibt, haben Max Raabe & Palast Orchester bereits mehrfach bewiesen. In “Wer hat hier schlechte Laune” ziehen Max Raabe & Palast Orchester nun alle Register ihres jahrzehntelang gereiften Könnens. Neben Titeln der aktuellen CD werden auch die neuen Klassiker wie „Guten Tag, liebes Glück“ zu Gehör gebracht. Schwerpunkt des Abends bleibt aber selbstverständlich die Musik der 20er/30er Jahre: von Hand verlesene Originalarrangements werden nuancenreich zum Leben erweckt: “Unter den Pinien von Argentinien”, “Mein Gorilla hat ne Villa im Zoo”, „Ich will von der Lilli nichts wissen”… Hochaktuell ist der von Max Raabe und Annette Humpe geschriebene Titel-Song der aktuellen „Babylon Berlin“ Staffel: “Ein Tag wie Gold”.

• Karten für den Auftritt am Mittwoch, 8. März, um 20 Uhr in der Stadthalle Aalen gibt es bereits an allen bekannten VVK-Stellen, sowie online unter www.eventim.de. Mehr zu Musik auch unter www.palastorchester.de.

Max Raabe tritt am 8. März in Aalen auf. Foto: Gregor Hogenberg

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Oscar-Preisträger zu Gast an der Hochschule Aallen
Albaufstieg
Ostalb läuft und schwimmt