Willkommen in der BRD – Stadt Aalen begrüßte 15 neue Bundesbürger

Aalen (wz). Am vergangenen Samstag, 2. Juli, wurden 15 Menschen aus Aalen und dem Ostalbkreis in einem Festakt im Aalener Rathaus eingebürgert. „Die Entscheidung für den Schritt der Einbürgerung ist etwas Besonderes. Er verlangt sehr viel Eigeninitiative, Arbeit und Engagement und ist gewiss auch mit Erwartungen, Hoffnungen und womöglich auch mit der Frage nach Identität verbunden.“
Mit diesen Worten eröffnete Oberbürgermeister Frederick Brütting die Einbürgerungsfeier, zu der sich am vergangenen Samstag im Foyer des Aalener Rathauses knapp 130 geladene Gäste einfanden, darunter die Bundestagsabgeordnete Leni Breymaier und Mitglieder des Gemeinderates und des Integrationsausschusses der Stadt Aalen. „Deutschland ist ein Einwanderungsland“, so Brütting weiter. „Rassismus sowie die Unterscheidung beziehungsweise Priorisierung der ankommenden Menschen nach ihren ursprünglichen Herkunftsländern dürfen bei uns keine Rolle spielen. Jeder Mensch hatte seine Gründe, nach Deutschland zu kommen. Und diese Gründe wollen wir respektieren und jeden Menschen dabei unterstützen, in Aalen und im Ostalbkreis Fuß zu fassen.“

Fuß fassen in Deutschland möchten mit dieser Einbürgerung Erwachsene und ein zweijähriges Kind, die aus Brasilien, Griechenland, dem Iran, Italien, Kroatien, Rumänien, der Slowakei, Spanien und Syrien kommen und zwischen zwei und knapp 60 Jahren in Deutschland leben. In Vertretung von Landrat Dr. Joachim Bläse begrüßte Dezernent Thomas Wagenblast die Anwesenden und nahm den Einzubürgernden das Bekenntnis zur freiheitlich demokratischen Grundordnung ab. Danach sangen alle Teilnehmenden feierlich die deutsche Nationalhymne, welche vom Jungen Kammerorchester der Musikschule Aalen intoniert wurde. Unter der Leitung von Stephan Kühling umrahmten knapp 30 junge Streicher die Einbürgerungsfeier. Die neu eingebürgerten Menschen durften im Anschluss an einer eigens für sie vorbereiteten Tafel auf dem Rathausvorplatz Platz nehmen und beim Internationalen Fest den Festakt gemeinsam ausklingen lassen.

Diese 15 Mitmenschen freuten sich zusammen mit Dezernent Thomas Wagenblast (l., als Vertreter des Ostalbkreises) und Aalens Oberbürgermeister Frederick Brütting (r.) über ihre Einbürgerung. Foto: Stadt Aalen

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Spiel mit mir – Ellwanger Stadtklavier wieder auf dem Marktplatz
Schwere Sturmschäden – Stiftung Schloss Fachsenfeld ruft zu Spenden auf
In Wasseralfingen entsteht Wohnraum für bis zu 350 Menschen