Gewinner, Wirtschaftsjunioren, Wettbewerb, Donau-Ries

„WJ@TheMovies“ in Nördlingen

NÖRDLINGEN (YA). Michael Steber, Vorsitzender der Wirtschaftjunioren Donau-Ries, begrüßte vergangenen Mittwoch die circa 40 Anwesenden beim Jahresauftakt „WJ@TheMovies“ im Movieworld Nörldingen. Zu Beginn stellte er die deutschlandweiten WJ vor, welche es bereits seit 1954 gibt. Mit 210 Kreisverbänden und etwa 10.000 Unternehmern können die Wirtschaftsjunioren etwa 800 Projekte im Jahr verwirklichen. Unter anderem beraten sie Gründer, unterstützen Schulen und Auszubildende und sind auch politisch aktiv.

Nach der Ansprache und einem kurzen Trailer über die WJ Deutschland, war ein Höhepunkt der Veranstaltung, die Gewinner des Projekts „Wirschaftswissen im Wettbewerb“ vorzustellen. Dieser Wettbewerb wurde von der Raiffeisen- und Volksbank Ries unterstützt. Es hatten landkreisweit über 250 Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen aus insgesamt sieben Schulen teilgenommen. Den ersten Platz belegte Luis Wiedemann, den zweiten Max Neufeld und den dritten Platz teilten sich Noah Lang und Daniel Seiler. Das beste Gesamtergebnis hatte die Wirtschaftsschule Nördlingen. Den Siegern wurde von Bernhard Ströbele, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Raiffeisen- und Volksbank, ihre Urkunden überreicht.

Über die Veranstaltungen des vergangenen Jahres wurde anschließend berichtet. Hier wurden die Highlights wie der Know-how-Transfer mit dem Bundestag, die Betriebsbesichtigungen von Airbus und C. H. Beck, das Sommerfest und Seminare, Schulungen und Kurse kurz besprochen.

Michael Feil, stellvertretender Vorsitzender der Wirtschaftsjunioren Donau-Ries, ging danach auf das Programm für das Jahr 2019 ein. Er stellte einige der Höhepunkte etwas genauer vor, wie das gemeinsame Kochen der WJ, die kommenden Betriebsbesichtigungen und den Stammtisch „Alle neune für Europa“. Der Berufswegekompass in Harburg, am 26. Oktober, ist hier eine der wichtigsten Veranstaltungen der Wirtschaftsjunioren. Circa 130 Aussteller werden 236 Ausbildungsberufe vorstellen und es wird mit etwa 4700 Besuchern gerechnet. Für Schüler ist der Berufswegekompass eine sehr gute Gelegenheit über das zukünftige Berufsleben informiert zu werden. Anschließend wurde der Kreisvorstand kurz vorgestellt, welcher aus 25 aktiven Mitgliedern, 63 Fördermitgliedern, drei Senatoren und drei Ehrenmitgliedern besteht. Ein paar der Wirtschaftjunioren Donau-Ries erläuterten abschließend, warum sie beigetreten sind. „Besseres Kennenlernen der Wirtschaft in der Region“, „den Horizont erweitern“ und „etwas bewegen können“ waren nur ein paar der Aussagen der Mitglieder.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:    Die Gewinner des Wettbewerbs mit Michael Steber (links) und Bernhard Ströbele (sechster von links) nach dem Jahresauftakt der Wirtschaftsjunioren Donau-Ries   FOTO:   Yvonne Adam

 

 

 

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Aktueller Baustellenplan der Stadt Aalen für den Monat Juli
Stumpfes skrupellose Hausmusik am Mittwoch auf dem Rathausdach
Aktueller Baustellenplan für Aalen – Juni 2020