Zehn Jahre Führungen im Geopark

NÖRDLINGEN (RED). Seit zehn Jahren bieten die eigens ausgebildeten, als Natur- und Landschaftsführer zertifizierten, Geopark-Ries-Führer/-innen nun bereits Touren mit verschiedensten Schwerpunkten für Einzelpersonen, Gruppen, Schulklassen, Familien und alle Interessierten im und um den Meteoritenkrater an.

Bei nahezu 1500 Führungen zu Fuß, per Auto, mit dem Bus oder per Rad, konnten seither an die 30.000 Teilnehmer die spannendsten und „aufschlussreichsten“ Plätze des Geoparks Ries, in deutscher oder englischer Sprache, kennenlernen. So mancher Teilnehmer – ob Gast oder Einheimischer – war überrascht, welche Schätze der Geopark Ries, nicht nur von Seiten der Geologie, sondern auch hinsichtlich Natur und Landschaft, Besiedlungsgeschichte oder Archäologie birgt und wurde mittlerweile zum „Stammkunden“ der GeoparkführerInnen.

14 der ursprünglich ausgebildeten Geopark-Ries-Führer/-innen können nun bereits auf zehn aktive Jahre zurückblicken, in denen sie ihr Wissen über alle Aspekte des Geoparks Ries unermüdlich und kurzweilig weitergegeben und die Bekanntheit der Region weit über den Kraterrand hinaus gesteigert haben. Die Bedeutung der GeoparkführerInnen als Multiplikatoren und Wissensmittler hebt auch Landrat Stefan Rößle hervor und freut sich auf viele weitere lehrreiche und gewinnbringende Führungen im nächsten Jahrzehnt.

Geschäftsführer und stellvertretende Geschäftsführerin des Geoparks Ries e. V., Günther Zwerger und Heike Burkhardt, die den Geopark Ries aufgebaut und von Beginn an begleitet haben, bedanken sich für die vielen Ideen und den wichtigen Beitrag, den die Geoparkführer-/innen zur stetigen Entwicklung des Geoparks Ries bisher beigetragen haben und gratulieren ganz herzlich zum vollen Jahrzehnt. Dieses Jubiläum möchten die Geopark Ries FührerInnen am Samstag, 15. Juni, zur Marktzeit von 9 bis 14 Uhr, in der Nördlinger Fußgängerzone feiern.

Groß und Klein sind herzlich eingeladen, am Stand der Geoparkführer/-innen, nahe des Kriegerbrunnens, unter anderem mit auf eine Reise in die Vergangenheit zu gehen, beim Gesteinsquiz zu knobeln oder mit etwas Glück am Glücksrad einen Volltreffer zu landen. Auch über das breite Angebot an Führungsmöglichkeiten im Geopark Ries informieren die Geoparkführer/-innen natürlich gerne.

Alle Führungen sind auch auf www.geopark-ries.de zu finden.

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:      Bei den Führungen im Geopark Ries gibt es sowohl für Alt als auch für Jung einiges zu entdecken.       FOTO:     Marco Kleebauer

 

 

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Wörterbuch Deutsch-Rieserisch erschienen
Ferienbetreuung am Krankenhaus
Zehn Tage Spannung, Spaß und Spiel