Ziel Klassenerhalt geschafft

(pm). Beim 3. Wettkampftag am Sonntag in Gerlingen traten die TSG Mädchen mit der bestehenden Mannschaft an. Nach den ersten 2 Wettkampftagen lagen die Turnerinnen auf dem 4. Platz. Jetzt war das Ziel den Platz zu halten. Die Mädchen starteten am Stufenbarren, dem Gerät an dem es immer die wenigsten Punkte zu holen gibt. Umso mehr konnten sich die Mädchen freuen, dass sie an diesem Gerät das zweitbeste Mannschaftsergebnis (mit nur 0,5 Punkten zum Erstplatzierten) erzielen konnten. Mit Romina May (7,90), Alina Prosser (8,45), Sina Oechsle (8,75), Chiara Beck (8,90) und Jana Wiedmann (8,95) zeigten sie ein konstantes und souveränes Mannschaftsergebnis.

Am Schwebebalken war das Glück nicht mehr auf unserer Seite. Gleich 2 Stürze von Leonie Elbert und ein Sturz vom Gerät von Mia Bradler senkte das Mannschaftsergebnis stark. Am Balken waren die Turnerinnen die 4 beste Mannschaft mit Leonie Elbert (8.55), Mia Bradler (8,95), Chiara Beck (9,80), Jana Wiedmann (10.0) und Angeli Stolla (10,4).

Am Boden zeigten die Schnaitheimerinnen wunderschöne Choreographien gespickt mit Schwierigkeiten und konnten sich mit Angeli Stolla (9,4), Hannah Gleisberg (10,15), Jana Wiedmann (10,65), Leonie Elbert (10,75) und Mia Bradler (11,45) freuen. Das 3. beste Mannschaftsergebnis zeigte die klasse Leistung.

Zum Schluss ging es noch an den Sprung die Turnerinnen zeigten Überschläge, Überschläge mit ½ rein und ½ raus, Yamashita und Yamashita ½. Mit 41,6 Sprungpunkten war das nur das 5. beste Mannschaftsergebnis. Es turnten am Sprung für die TSG Schnaitheim Romina May (9,75), Hannah Gleisberg (9,95), Alina Prosser (10,4), Chiara Beck (10,55) und Jana Wiedmann (10,7).

Jana Wiedmann konnte sich über den 6. Platz in der Einzelwertung freuen.

Trotz diesem tollen Mannschaftsergebnis landete die TSG an diesem Wettkampftag auf dem 4. Platz. Was allerdings noch bitterer war, war das Endergebnis. Mit zwei 4. Plätzen und einem 3. Platz landeten die Mädchen im gesamten auf dem 5. Platz. Da Lippoldsweiler und die TSG Turnerinnen allerdings beide 13 Tabellenpunkte hatten und somit die Gesamtpunktzahl die Platzierung festlegte, mussten die TSG Turnerinnen sich mit dem 5. Platz zufrieden geben. Was allerdings sehr positiv zu vermelden ist, ist dass die Gesamtpunktzahl von 471,50 Punkten die drittbeste Gesamtpunktzahl beim Mannschaftsergebnis war.

Die Endplatzierung sagt wenig über die Leistung der Turnerinnen aus. Sie haben das Ziel in der Bezirksliga zu bleiben souverän gemeistert und einen tollen Teamgeist bei allen 3 Wettkämpfen gezeigt.

Foto: pm

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Turnerinnen erfolgreich beim Mini-Cup.
Alexandra Zittel wird deutsche Vizemeisterin
Business-Angel-Netzwerk gegründet Auftakttreffen im AAccelerator in Aalen