Zukunft fair gestalten – Aktionstage in Herrieden

Herrieden. Die Stadt Herrieden, die Steuerungsgruppe Faire Stadt und der Eine Welt Verein Herrieden präsentieren attraktives Programm zu bundesweiten Fairen Woche

Herrieden: Unter dem Motto „Zukunft fair gestalten – #fairhandeln für Menschenrechte weltweit“ findet vom 10. bis 24. September die bundesweite Faire Woche statt. Weltläden, Schulen, Fairtrade-Initiativen, Kirchengemeinden, Gastronomiebetriebe und viele weitere Akteure laden bei rund 2.000 Veranstaltungen dazu ein, den Fairen Handel kennenzulernen.

Auch Herrieden wird sich in Zusammenarbeit der Stadt Herrieden, der Steuerungsgruppe Faire Stadt und des Eine Welt Vereins Herrieden wieder an der Fairen Woche beteiligen. Erneut haben sich zahlreiche Akteure bereiterklärt, im Veranstaltungszeitraum eine Aktion durchzuführen. Folgende Veranstaltungen sind in Herrieden geplant:

A&O Optik Krauß

Verkostung Fairer Kaffee und Schokolade, Präsentation von Weltladenprodukten, Information über faire Textilien – Im Aktionszeitraum während der Öffnungszeiten

Ev. Christuskirche/Kath. Pfarrei

Ökumenischer Kirchweihgottesdienst – 17.09. um 18 Uhr im Schlossgarten

Kath. Erwachsenenbildung

Online-Vortrag „Schöpfung bewahren – Plastik sparen“ mit Referentin Gisela Endt, Verbraucherservice Bayern/Klimaladen Ansbach – 23.09. ab 19.30 Uhr

Kolpingsfamilie Herrieden

FAIR for Future – Kurzfilmabend mit fairen Cocktails – 24.09. ab 19 Uhr im katholischen Pfarrheim – Teilnahme ab 14 Jahren

LiNDE – Café und Gaststätte

Angebot von Fairem Kaffee, Tee, Trinkschokolade, selbstgebackenem Kuchen und Informationsmaterial – Im Aktionszeitraum während der Öffnungszeiten

Realschule Herrieden

Faire Schüleraktion

Stadt Herrieden

Verkaufsstand & Verteilung von Informationsmaterial – 19.09. von 11 bis 17 Uhr im Torhaus des Stadtschlosses

Ausstellung „FIT FOR FAIR – Sport trifft Fairen Handel“ – vom 24.09. bis 22.10. in der Sparkasse Herrieden

Stadt- und Pfarrbücherei

Musik & Ausschank von Fairem Kaffee und selbstgebackenem Kuchen – 12.09. von 13 bis 16 Uhr im Büchereigarten

Weltladen/Eine Welt e.V.

FAIRkostung im Weltladen – 19.09. von 13 bis 17 Uhr

Ausstellung „wiederFAIRwerten – aus ALT mach NEU“ – Upcyclingideen – Reparaturcafé – Büchertisch – Recyclingprodukte aus dem Weltladen – 16.09. bis 19.09. von 14 bis 16 Uhr in der Decima Galerie

Ziel der diesjährigen Woche ist es, auf das Thema „Menschenwürdige Arbeitsbedingungen“ aufmerksam zu machen, das auch zu den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen gehört. Gerade während der Corona-Pandemie ist noch einmal deutlich geworden, dass es um die weltweiten Arbeitsbedingungen nicht gut bestellt ist. Speziell im Globalen Süden leiden Millionen Menschen unter unwürdigen oder gefährlichen Arbeitsbedingungen. Während der Fairen Woche soll gezeigt werden, wie diese Zustände geändert und eine menschenwürdige und zukunftsfähige Wirtschaft gestaltet werden kann. „Klimawandel, Übernutzung von Ressourcen, wachsende Armut im Süden, aber auch bei uns – die Corona-Krise zeigt nur noch deutlicher, dass ein ‚Weiter so‘ keine Option ist. Der Faire Handel stellt den Menschen in den Mittelpunkt und nicht den Profit.“, so der Koordinator für kommunale Entwicklungsarbeit der Stadt Herrieden, Maximilian Kroemer.

Die Faire Woche wird veranstaltet vom Forum Fairer Handel e.V. in Kooperation mit dem Weltladen-Dachverband e.V. und Fairtrade Deutschland e.V. – in diesem Jahr bereits zum 20. Mal.  Die Veranstalter rechnen trotz der Corona-Pandemie mit rund 2.000 Veranstaltungen bundesweit. Unter anderem werden Vertreterinnen und Vertreter von Produzentenorganisationen in Videobotschaften berichten, wie der Faire Handel dazu beiträgt, menschenwürdige Lebens- und Arbeitsbedingungen zu schaffen. Produkte aus Fairem Handel sind in 900 Weltläden, mehr als 40.000 Bioläden, Supermärkten, Discountern und Bäckereien sowie in über 20.000 Cafés und Restaurants erhältlich. Der Faire Handel schafft Perspektiven für rund 2,5 Mio. Kleinproduzierende und ihre Familien weltweit und hat im Jahr 2020 in Deutschland einen Umsatz von 1,8 Mrd. Euro erreicht.

Bildunterschrift: Koordinator für kommunale Entwicklungsarbeit Maximilian Kroemer vor dem Weltladen Herrieden

Bildquelle: Beate Jerger/Eine Welt Verein Herrieden

 

 

 

 

 

 

 

Herrieden, 9. September 2021

 

Pressekontakt Stadt Herrieden:
gez. Anja Schwander, Geschäftsleitende Beamtin
Dorina Jechnerer Telefon: ++ 49 [0] 98 25/8 08-21
Erste Bürgermeisterin anja.schwander@herrieden.de

 

 

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Herrieden Wohnzentrum Schüller
Wohnzentrum Schüller unterstützt Kindergarten in Bechofen
Fußballkalender Herrieden
Regionaler Fußball stark in Szene gesetzt
Starkbieranstich Herrieden
Ein heiteres Prosit auf Herrieden