WEMDING (RED). Von der LG Märchenwald (TSV Wemding) wird am Sonntag, 23. Juni, der zweite Wemdinger Stadtlauf durchgeführt. Da die Anmeldefrist bereits vorbei ist, sind nachträgliche Anmeldungen mit einer Gebühr von zwei Euro möglich.

Die Laufgruppe hat einige Neuerungen zum letzten Jahr auf dem Programm. Eine davon ist, dass die Kinder-/Schülerläufe Paten gefunden haben, die zur Medaille ein kleines Überraschungsgeschenk überreichen.

Es gibt folgende Läufe:
400 Meterlauf: Erdbau + Logistik Leinfelder Lauf
1000 Meterlauf: Autohaus-Leinfelder-Lauf
1000 Meterlauf: Spielwaren-Fischer-Lauf
2,4 Kilometerlauf
6 Kilometer-Hauptlauf

Eine extra neu angefertigte Medaille gibt es für jeden, der in seinem gemeldeten Lauf die Ziellinie überquert. Beim Hauptlauf werden die Sieger/innen mit Sachpreisen geehrt.

Altersklassensieger werden ebenfalls mit Sachpreisen geehrt. Die drei teilnehmerstärksten Gruppen, Firmen und Vereine erhalten Ehrenpreise. Am Abend herrscht dann gute Stimmung mit der Overmann Brass Band ab 19 Uhr.

Erstmals ist beim Stadtlauf auch das Thema Inklusion im Fokus. Mit der Lebenshilfe Donau-Ries aus Nördlingen, der Stiftung St. Johannes aus Marxheim und der Diakonie Neuendettelsau aus Polsingen sind verschiedene Einrichtungen aus der Region am Lauf eingebunden. Aus den Einrichtungen werden Menschen mit Behinderung gemeinsam mit ihren Betreuerinnen und Betreuern mitlaufen. Die Wahl der Strecke ist jedem selbst überlassen, lediglich ein jeweiliger Betreuer ist am Lauf selbst zu organisieren.

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift:     Die Organisatoren freuen sich schon auf den zweiten Wemdinger Stadtlauf.     FOTO:     Lea Osterrieder

 

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Drei Tage Blasmusik für Jung und Alt
Polizei; Polizisten;
Einbruchserie in Bopfingen aufgeklärt
Zwei Sterne für die Nördlinger VHS