Informationspflichten für Bewerber

Informatinospflichten für Bewerber auf einen Blick.

Allgemeines

Wir freuen uns, dass Sie sich für die Wochenzeitung der Amedia Informations GmbH interessieren und sich für eine Stelle in unserem Unternehmen bewerben oder beworben haben. Wir möchten Ihnen nachfolgend gerne Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Bewerbung erteilen, da der Datenschutz bei uns einen hohen Stellenwert einnimmt.

Wir halten uns bei der Verarbeitung streng an die gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“) und des neuen Bundesdatenschutzgesetzes („BDSG-neu“).

 

Verantwortliche Stelle

Verantwortlicher dieser Verarbeitung ist der/die

Amedia Informations GmbH
Bei den Kornschrannen 18
86720 Nördlingen
Telefon: 09081 21040
Mail: info@wochenzeitung.de  
Internet: www.wochenzeitung.de  

Sie finden weitere Informationen zu unserem Unternehmen, Angaben zu den vertretungsberechtigten Personen und auch weitere Kontaktmöglichkeiten in unserem Impressum

Internetseite: https://www.wochenzeitung.de/impressum/

 

Datenarten und Zwecke der Verarbeitung

Wir verarbeiten die Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung zugesendet haben, wie z.B. Ihr Name, Ihre Adresse, Telefonnummer, Email, Geburtsdatum, um Ihre Eignung für die Stelle zu prüfen und das Bewerbungsverfahren durchzuführen.

 

Rechtliche Grundlage

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in diesem Bewerbungsverfahren ist primär Art. 88 DSGVO i.V.m. § 26 BDSG-neu in der ab dem 25.05.2018 geltenden Fassung.  Danach ist die Verarbeitung der Daten zulässig, die im Zusammenhang mit der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind.

Sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ggf. zur Rechtsverfolgung erforderlich sein, kann eine Datenverarbeitung auf Basis der Voraussetzungen von Art. 6 DSGVO, insbesondere zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO erfolgen. Unser Interesse besteht dann in der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen.

 

Speicherdauer

Ihre personenbezogenen Daten werden zunächst für die Dauer des Bewerbungsverfahrens und im Falle einer Absage für 6 Monate gespeichert und danach gelöscht.

Für den Fall, dass Sie einer längeren Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten zugestimmt haben, werden wir Ihre Daten in unseren Bewerber-Pool übernehmen. Die Rechtsgrundlage ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 lit. a) (Ihre Einwilligung, die Sie jederzeit widerrufen können).

 

Weitergabe an Dritte

Wir greifen bei der Auswahl der Bewerber auf die Unterstützung der Firma Amedia Zustell GmbH & Co. KG zurück, die hier für uns tätig wird und im Zusammenhang mit der Bewerberauswahl auch Kenntnis von Ihren personenbezogenen Daten erhält. Wir haben mit diesem Anbieter einen entsprechenden Vertrag abgeschlossen, der sicherstellt, dass die Datenverarbeitung in zulässiger Weise erfolgt. Weiterhin kann es zu einem Einblick in Ihre personenbezogenen Daten durch ebenfalls vertraglich auf eine zulässige Datenverarbeitung verpflichtete IT-Unternehmen kommen, welche uns bei der Wartung und Pflege unserer IT-Systeme unterstützen.

Ihre Bewerberdaten werden nach Eingang Ihrer Bewerbung von den Personalverantwortlichen gesichtet.

Vorab erhalten Sie eine Eingangsbestätigung über die uns von Ihnen für die Korrespondenz zur Verfügung gestellten Kontaktdaten. Geeignete Bewerbungen werden dann intern an die Personalverantwortlichen für die jeweils offene Position weitergeleitet. Dann wird der weitere Ablauf abgestimmt. Im Unternehmen haben grundsätzlich nur die Personen Zugriff auf Ihre Daten, die dies für den ordnungsgemäßen Ablauf unseres Bewerbungsverfahrens benötigen.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt ausschließlich in Rechenzentren der Bundesrepublik Deutschland.

 

Betroffenenrechte

Sie haben das Recht auf Auskunft über die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten.

Ferner haben Sie ein Recht auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung, Ferner haben Sie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben.

Sofern Sie selbst die verarbeiteten Daten zur Verfügung gestellt haben, steht Ihnen ein Recht auf Datenübertragung (Art. 20 DSGVO) zu.

Sofern die Datenverarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 a) oder Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO beruht, können Sie die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der bisherigen Verarbeitung berührt wird.

Zur Wahrnehmung Ihrer gesetzlichen Rechte können Sie uns gerne untern den hier angegebenen Kontaktdaten ansprechen.

Bei einer Auskunftsanfrage, die nicht schriftlich erfolgt, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir dann ggf. Nachweise von Ihnen verlangen, die belegen, dass Sie die Person sind, für die Sie sich ausgeben.

 

Unser Datenschutzbeauftragter

Wir haben einen externen Datenschutzbeauftragten in unserem Unternehmen benannt. Sie erreichen diesen unter folgenden Kontaktmöglichkeiten:

Kircher Datenschutz
Bernd Kircher
Telegraphengasse 1
36037 Fulda
Telefon 0661/96090636
Mail kircher@datenschutz-kanzlei.com

 

Beschwerderecht

Sie haben das Recht, sich über die Verarbeitung personenbezogenen Daten durch uns bei unserem Datenschutzbeauftragten oder bei der zuständigen Datenschutz-Aufsichtsbehörde zu beschweren.

 

Abschließend

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg für Ihren Bewerbungsprozess bei der WochenZeitung.