Bewegungspark für alle – Viktoria Wasseralfingen schafft Neues auf dem Vereinsgelände

Wasseralfingen (wz). Zum 111-jährigen Bestehen des FV Viktoria Wasseralfingen hat der Verein mit 500 Mitgliedern Besonderes gestemmt: Ein neuer Generationen-Bewegungspark ist auf dem Vereinsgelände entstanden, auf dem sich zur Eröffnung bereits viele Kinder tummelten. OB Thilo Rentschler überbrachte an die Vorstandschaft um Kurt Neuhäusler dazu frohe Kunde: Das Land stimmt einer Verpachtung für die kommenden 30 Jahre zu. „Damit sind für das Sportgelände hier am Erzstollen konkrete Planungen möglich“, sagte OB Thilo Rentschler. Das Stadtoberhaupt hob dabei auf die Sportentwicklungsplanung ab, die derzeit evaluiert werde. „Kooperationen werden im Sport immer wichtiger. Der Zusammenschluss im Wasseralfinger Fußballbereich zur Sportunion war richtig, ebenso wie die Kooperation mit dem TSV Dewangen bei der Nutzung der neuen Kalthalle“, sagte Rentschler. Da der Freizeitsport zunehme, seien Einrichtungen wie der neue Bewegungspark wichtig. „Dabei kann im Zusammenspiel mit dem Besucherbergwerk Tiefer Stollen die Viktoria mit ihren benachbarten Einrichtungen profitieren“, erklärte OB Rentschler. Viktoria-Vorstand Kurt Neuhäusler erinnerte an die Überlegungen des Vereins, die seit Herbst 2017 reiften. Eine Crowdfunding-Aktion mit der VR-Bank Ostalb brachte 6500 Euro in die Kassen. „Zusammen mit WLSB-Fördermitteln haben Vereinsmitglieder mit 700 Arbeitsstunden das Projekt dann verwirklicht. Ortsvorsteherin Andrea Hatam hat die Idee eines Generationen-Bewegungsparks bei einer Auslandsreise inspiriert. „Nun hat die Viktoria das Projekt verwirklicht. Die Weiterentwicklung der Viktoria ist wichtig. Der Ortschaftsrat steht hinter den Plänen für einen Kunstrasenplatz“, sagte sie. Armin Peter, Vorsitzender des Stadtverbands Sport und Kultur Wasseralfingen, pflichtete bei und freute sich über den Bewegungspark. Kurt Abele, Vorstandsvorsitzender der VR-Bank Ostalb, gratulierte dem Verein im Namen von 113 Sponsoren und übergab einen Scheck mit 2420 Euro.

• OB Thilo Rentschler und weitere Gäste testeten die Geräte des Bewegungsparks.
Foto: Stadt Aalen
  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Aus Liebe zur Musik – Aalener Sinfonieorchester veröffentlicht Online Musik-Projekt
Ellwangens Beste Seiten – bei Nacht: Einkaufsführer in der dritten Auflage erschienen
Baumlehrpfad lädt zum Erkunden ein