Bootsfahrt zur Berufsorientierung

LANDKREIS ANSBACH (RED). Für Schülerinnen und Schüler von Vorabschluss- und Abschlussklassen rückt die Entscheidung für einen Beruf oder ein Studium näher. Das Thema wird typischerweise von den Eltern angestoßen und sie stehen vor der Frage „Mein Kind beendet bald die Schule – was nun?“. Für sie bot das Regionalmanagement des Landkreises Ansbach nun bereits zum fünften Mal das gleichnamige Info-Café an, diesmal in der Agentur für Arbeit in Ansbach. „Aber nicht nur Eltern kamen, auch Jugendliche, Lehrkräfte und Bildungsakteure von unterschiedlichen Schularten und aus dem gesamten Landkreis nahmen teil, insgesamt 110 Personen“, freut sich die Regionalmanagerin Andrea Denzinger.

Sie alle wurden symbolisch mit ins Boot geholt, um auf eine Tour durch die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten zu fahren. Andrea Denzinger hatte ein großes Papp-Boot dabei, auf dem die Logos und Fotos der starken Partner der Berufs- und Studienorientierung, wie der Landkreis Ansbach, die Agentur für Arbeit, die Industrie- und Handelskammer, die Handwerkskammer und die Stadt Ansbach, präsentiert wurden. Diese referierten in halbstündigen Vorträgen und standen in der Pause mit Infotischen für Fragen und Gespräche zur Verfügung. Auch erhielten die Teilnehmenden Informationen über Veranstaltungen, Broschüren und Internetseiten zum Thema. „Das Info-Café ist eine tolle Sache. Jetzt weiß ich erst, wieviel Angebote es gibt und wer uns da alles bei der Berufswahl helfen kann“, sagte ein Vater, der mit seinem Sohn zum Info-Café gekommen war.

Und Wolfgang Langer, stellvertretender Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Ansbach-Weißenburg ist überzeugt: „Die erneut sehr gute Resonanz zeigt, dass es wichtig ist Eltern bei der Berufswahl ihrer Kinder aktiv mit einzubeziehen. Denn Mütter und Väter sind Motivatoren, emotionaler Rückhalt und Informationsquelle für ihre Kinder.“

Gerne unterstützt die Berufsberatung der Agentur für Arbeit Ansbach-Weißenburg bei der Berufswahl. Das Beratungsangebot steht auch für Fragen der Eltern zur Verfügung. Termine können unter kostenfreien Servicenummer 0800 45555 00 oder per E-Mail an Ansbach.Berufsberatung@arbeitsagentur.de vereinbart werden. Die individuelle Berufsberatung ist persönlich, telefonisch oder per Videocall möglich.

Das Info-Café wird vom Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie gefördert.

Bildunterschrift: Mehrere Bildungspartner nahmen die 110 Teilnehmenden des Info-Cafés „Mein Kind beendet bald die Schule – was nun?“ wortwörtlich mit ins Boot, um zahlreiche Ausbildungsmöglichkeiten vorzustellen. Foto: Landratsamt Ansbach/Laura Salvatori Wächtler

 

 

 

 

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

ANregiomed: Förderverein spendet Sauerstoffgeräte & Spielecke
Sonderveröffentlichung: Berufsinformationstag in Rothenburg am 19. April 2024
Countdown zur Freibaderöffnung im Aquella läuft