Ein Quantensprung für Sontheim.

Ein Quantensprung für Sontheim, so Bürgermeister Matthias Kraut.

SONTHEIM (DIT). Lange war der Bau einer Drogerie an der Brenzer Straße im Gespräch. Jetzt sind die Verträge unterzeichnet. Kommendes Jahr soll eröffnet werden. Der Traum von der Drogerie im eigenen Ort  wird wahr. Die Sache ist spruchreif, noch im Mai habe man die Verträge mit der Karlsruher Kette DM unterzeichnet, sagt Ulrich Neff, Vorstandsmitglied bei der Rewe Süd/Südwest-Genossenschaft. Entsprechend früherer Pläne soll die Drogerie mit einer Verkaufsfläche von circa 800 Quadratmetern rechterhand des Rewe-Markts an der Brenzer Straße errichtet werden. Im selben Gebäude soll ein ähnlich großer Getränkemarkt angesiedelt werden, den Rewe Inhaber Hans-Jakob Nieß selbst betreiben wird. Mit dem Neubau wird das komplette Getränkeangebot des Rewe Marktes in einem Markt gebündelt und großzügig erweitert. So geht Nieß von einer Attraktivitätssteigerung des gesamten Einkaufsstandorts Sontheims aus. Mit der Kombination Rewe/DM werde man zusätzliche Käufer anlocken, auch aus der bayerischen Nachbarschaft. Lange Überzeugungsarbeit Mit dieser Erwartung ist Nieß nicht allein. Schließlich ähnelt das rund 5500 Einwohner zählende Sontheim in Bezug auf seine Größe nicht gerade den anderen Standorten der DM-Kette. „Ab 10 000 Einwohnern geht man dort von genügend Kaufkraft aus“, sagt Rainer Neugebauer, der bei Rewe im Bereich Expansion tätig ist. Entsprechend lange hat die Überzeugungsarbeit in Anspruch genommen: Beim Bau des Rewe Markts vor acht Jahren hätten noch alle angefragten Drogeristen abgelehnt, erinnert sich Ulrich Neff. Rund 4000 Quadratmeter Fläche des erworbenen Areals ließ man daher brachliegen. Erst vor zwei Jahren habe man im Hause DM dann doch Interesse am Standort Sontheim signalisiert. „Ein Quantensprung“, sagt Bürgermeister Matthias Kraut. „Eine Erfolgsgeschichte“, findet auch Rainer Neugebauer. Es folgten Abwägungen, Kalkulationen, Formalitäten. Inzwischen aber ist der Bau des neuen Gebäudes an die Kiz Unternehmensgruppe aus Bad Soden nördlich von Frankfurt vergeben. Sontheim mit positiver Standortanalyse. Die dm-Gebietsverantwortlicher für die Region Hauke Flöter: „Um an noch mehr Standorten bundesweit für unsere Kunden da zu sein, sind wir stets auf der Suche nach geeigneten Objekten, die unseren Ansprüchen an ein familienfreundliches Einkaufserlebnis gerecht werden. Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Eröffnung von dm in der Brenzerstraße 31 bald auch den Kunden in Sontheim unser umfangreiches Sortiment und vielfältigen Service auf rund 716 Quadratmetern anbieten können. Unsere Entscheidung, in Sontheim einen neuen dm-Markt zu eröffnen, beruht zum Einen auf dem positiven Ergebnis unserer Standortanalyse, die wir vor jeder Neueröffnung durchführen. Zum Anderen haben wir uns an dem Wunsch unserer Kunden orientiert, einen dm-Markt in ihrer Nähe zu bekommen. Voraussichtlich im Frühjahr 2020 begrüßt das Filialteam, welches aus 12 bis 15 Kollegen bestehen wird, die Kunden im neuen dm-Markt.“so Hauike  Flöter von dm ,die uns die Stellungnahme schriftlich zukommen ließ, da sie am Präsentationstermin im Rathaus Sontheim verhindert war. Volle Auftragsbücher Bei regionalen Trägern, sagt Neff, habe man ebenfalls angefragt, aufgrund voller Auftragsbücher allerdings Absagen erhalten. Da zu dem beauftragten Unternehmen eigene Fachfirmen zählen, werden vermutlich auch während des Bauverlaufs keine regionalen Träger zum Zug kommen. Der Vorteil aus Sicht der Auftraggeber: Kommt alles aus einer Hand, kann der geplante Zeitablauf vermutlich besser eingehalten werden. Apropos Zeitablauf: Noch im Sommer soll mit dem 3,8 Millionen Euro teuren Bau begonnen werden. Derzeit läuft eine verpflichtende Kampfmitteluntersuchung, die im Normalfall mithilfe von Satellitenbildern vonstattengeht. Anschließend folgt eine Pfahlgründung mit rund 120 Betonpfählen. Im September soll dann die Bodenplatte gegossen werden und der Bau bis zum Winter ein Dach erhalten, damit während der Wintermonate im Inneren gearbeitet werden kann. Im Idealfall können der Getränke- und DM-Markt dann im kommenden Jahres eröffnet werden. 


Foto: Hatice Gencer

  • Wochenzeitung - Werbung - Hier könnte Ihre Werbung stehen

Ähnliche Beiträge

Knapp 320.000 Euro für gemeinnützige Institutionen
Julius Gaiser GmbH & Co. KG spendet 3.333, – Euro für benachteiligte Kinder
Bürgermeister kassiert bei dm